Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Bremerhaven
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Museum: Bergung von „Seute Deern“ erfolgreich abgeschlossen

22.09.2019 1 Kommentar

Die
Die "Seute Deern" gilt als Wahrzeichen Bremerhavens. (Str/dpa)

Die Bergung des Museumsschiffs „Seute Deern“ aus dem Schlick des Hafenbeckens von Bremerhaven hat im zweiten Anlauf geklappt. „Sie schwimmt wieder in der richtigen Höhe und in der richtigen Lage“, sagte Projektleiter Lars Kröger vom Deutschen Schifffahrtsmuseum. „Die Bergung ist erfolgreich abgeschlossen.“ Ein Gutachter habe sich an Bord bereits einen ersten Überblick verschafft. Am Samstag hatte ein erster Hebeversuch abgebrochen werden müssen. Für den zweiten Versuch hatte das Technische Hilfswerk weitere Pumpen bereitgestellt, um Wasser aus dem maroden Schiff zu pumpen.

Die 100 Jahre alte Bark war Ende August nach einem Wassereinbruch auf den Grund des Hafenbeckens gesackt. Ursprünglich sollte sie schon in der vergangenen Woche gehoben werden, dies hatte sich aber wegen der technisch schwierigen Vorbereitung verzögert. „So ein Schiff wie die "Seute Deern" zu bergen, ist nichts Alltägliches“, sagte Kröger. Eine Schiffsbergung sei nie hundertprozentig berechenbar. Von ihrem Erfolg hänge auch ab, was in Zukunft aus dem Traditionssegler wird.

Auch als Restaurant genutzt

Eigentlich soll die Bark saniert werden. Dafür haben der Bund, das Bundesland Bremen und die Stadt Bremerhaven 30 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Für die Hebung musste kurzfristig eine weitere Million Euro aufgetrieben werden. Das letzte Wort darüber, wie es mit der Bark weitergeht, haben der Stiftungsrat des Deutschen Schifffahrtsmuseums und die Politik. Der Gutachter soll eine Empfehlung abgeben, ob das Schiff noch zu retten ist oder abgewrackt werden muss.

Mehr zum Thema
Zu viel Wasser läuft nach: Bergung der
Zu viel Wasser läuft nach
Bergung der "Seute Deern" abgebrochen

Experten begannen am Samstag damit, das abgesunkene Schiff "Seute Deern" leerzupumpen. Aufgrund von ...

 mehr »

Die „Seute Deern“ war nicht nur ein Schaustück des Museums, sondern wurde auch als Restaurant genutzt. Allerdings hatte bereits im Februar dieses Jahres ein Feuer den Holzsegler schwer beschädigt. Ob der Brand das Absacken ein halbes Jahr später begünstigt hat, ist noch nicht geklärt. Der in den USA gebaute Dreimaster liegt seit 1966 im Hafenbecken von Bremerhaven und gilt als Wahrzeichen der Stadt.

In der Nacht zum Sonntag hatte das Technische Hilfswerk drei zusätzliche Pumpen bereitgestellt, die jeweils 2000 Tonnen Wasser pro Stunde aus dem Schiff herauspumpten. Diese verschafften dem Segler Auftrieb. Zuvor hatten Taucher Kanäle unter das Schiff gespült und dort Leinen hindurchgeführt, an denen Luftsäcke zum Anheben des Schiffs befestigt wurden.

Über die weiteren Schritte werde das Schifffahrtsmuseum im Laufe der Woche informieren, sagte Sprecher Thomas Joppig. (dpa)

Mehr zum Thema
„Teil der Seele unserer Stadt“: Zukunft der „Seute Deern“ noch unklar
„Teil der Seele unserer Stadt“
Zukunft der „Seute Deern“ noch unklar

Alle Kräfte wurden mobilisiert, um die „Seute Deern“ in Bremerhaven zu heben. Spätestens Ende der ...

 mehr »

    +++Dieser Text wurde um 18.05 Uhr aktualisiert+++


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige