Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Sicherheitsfirma Brewag
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Neonazi arbeitete in Timke-Firma

Nina Willborn 05.03.2018 14 Kommentare

Jan Timke
Jan Timke ist Vorsitzender der 2004 gegründeten Bürger in Wut (BiW). Seit 2007 sitzt er für die BiW in der Bremer Bürgerschaft. (Frank Thomas Koch)

Seit Januar überwacht das Bremer Sicherheitsunternehmen Brewag das  Columbus-Center in Bremerhaven. Brewag wurde Ende vergangenen Jahres von den Bürger-in-Wut-Bürgerschaftsabgeordneten Jan Timke und Piet Leidreiter gegründet. Zu ihren Mitarbeitern gehörte ein Mann, der in Kontakt mit der rechtsextremen Verbindung "Bruderschaft Nordic 12" stehen soll, die vom Verfassungsschutz überwacht wird. Das hatten Mitarbeiter von AfD Watch Bremen aufgedeckt, die sich nicht nur kritisch mit der Partei, sondern auch allgemein mit rechtsnationalen Tendenzen auseinandersetzen.

Ja, es stimme, man habe den Mann beschäftigt, bestätigt Timke dem WESER-KURIER – aber man habe es nicht gewusst. Den Hintergrund erklärt er so: Die Brewag hatte den Überwachungsauftrag von einem anderen Unternehmen übernommen und dessen Mitarbeiter gleich mit. Weder er noch sein Kompagnon Leidreiter seien in die Übernahmeverhandlungen direkt involviert gewesen, teilt Timke mit. Mittlerweile kümmere er sich selbst um Auswahl und Einstellung von Mitarbeitern. Was den mutmaßlichen Neonazi angeht, so seien dessen Verbindungen zu "Nordic 12" niemandem bei der Brewag bekannt gewesen. Auch der Personalfragebogen habe keine Hinweise darauf gegeben. Inzwischen sei das Arbeitsverhältnis gekündigt.

Ärger droht der Brewag auch vonseiten der Behörden: Im Moment wird überprüft, ob der Mitarbeiter bereits eingesetzt wurde, obwohl die Zuverlässigkeitsüberprüfung noch nicht abgeschlossen war – und ob das möglicherweise noch mehr Mitarbeiter betrifft. Die Zuverlässigkeitsüberprüfung ist bei Einstellungen im Sicherheitsgewerbe verpflichtend, seit 2015 gelten strengere Regeln. Tim Cordßen, Sprecher von Arbeitssenator Martin Günthner (SPD): "Nur ein Verstoß würde wohl mit einem Bußgeld geahndet. Sind es mehrere, stellt sich irgendwann auch die Frage nach der Zuverlässigkeit des Gewerbetreibenden."

Mehr zum Thema
Sozialleistungsbetrug in Bremerhaven:
Sozialleistungsbetrug in Bremerhaven
"Bürger in Wut" fordern Sanktion gegen Klaus Rosche

Nach Ansicht der Bürger in Wut darf der Sozialleistungsmissbrauch in Bremerhaven für den ehemaligen ...

 mehr »

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige