Wetter: Nebel, 11 bis 15 °C
Brandstiftung auf dem Werksgelände
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Polizei prüft anonymes Schreiben nach Feuer bei OHB in Bremen

21.02.2018

Die Polizei ermittelt nach einem Feuer beim Bremer Technologiekonzern OHB.
Die Polizei ermittelt nach einem Feuer beim Bremer Technologiekonzern OHB. (dpa)

Auf dem Werksgelände des Raumfahrtkonzerns OHB an der Karl-Ferdinand-Braun-Straße in Bremen hat es in der Nacht zum Mittwoch gebrannt. Das bestätigt die Polizei Bremen auf Nachfrage des WESER-KURIER und teilt mit, der Staatsschutz der Polizei Bremen habe nun Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. 

Nach ersten Erkenntnissen versuchten unbekannte Täter, zwei Container in Brand zu setzen, nachdem sie einen Zaun durchtrennt und sich so Zutritt auf das Gelände verschafft hatten. Dabei gerieten Planen, die zum Schutz auf den Containern lagerten, zeitweise in Brand. Anschließend sei das Feuer von selbst erloschen. Personen und Gebäude kamen nicht zu Schaden. 

Polizei Bremen sucht Zeugen

In einem anonymen Schreiben, das am Mittwochmittag an mehrere Bremer Medien ging, gaben die Unbekannten an, dass der Anschlag politische Gründe habe. In der E-Mail heißt es: "Wir rufen auf zur Sabotage der deutschen Rüstungsindustrie!" Man kritisiere das militärische Eingreifen der Türkei im syrischen Bürgerkrieg und erkläre sich mit den Kurden solidarisch. Die Polizei überprüft derzeit die Echtheit des Schreibens und ob die Tat politisch motiviert ist. Auch ein Zusammenhang zu einem Brandanschlag vom Dezember 2017 auf einen Lkw, der auf einem Firmengelände in Gröpelingen parkte, wird geprüft. 

Mehr zum Thema
Feuer auf Firmengelände: Lkw-Fahrer entkommt Brandanschlag
Feuer auf Firmengelände
Lkw-Fahrer entkommt Brandanschlag

In der Nacht zu Mittwoch haben unbekannte Täter auf einem Firmengelände in Gröpelingen einen LKW ...

 mehr »

OHB-Sprecher Günther Hörbst verurteilte den Anschlag. "Gottseidank sind keine Gebäude in Brand geraten und niemand ist verletzt worden. Es ist trotzdem eine Straftat. Wir tun alles, um die Arbeit der Polizei zu unterstützen."

In den Fokus von linksradikalen Gruppen war das Raumfahrt-Unternehmen wegen seines Radar-Aufklärungssystems für die Bundeswehr auch schon in der Vergangenheit geraten.

Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362 38 88 zu melden. Die Polizei fragt: "Wer hat gegen 1 bis 1.15 Uhr im Bereich der Lise-Meitner-Straße und Karl-Ferdinand-Braun-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben?" (niw/var)

++ Diese Meldung wurde um 15.34 Uhr aktualisiert. ++


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 30 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
werderfan am 23.10.2019 21:15
Ich versuche das mal kurz für die Demokratiefreunde zu erläutern:
1. Der Umweltausschuss des Beirats Blumenthal tagt am nächsten Montag ...
IhrenNamen am 23.10.2019 21:02
Ich bin mal sehr gespannt wie sich das auf die Spendensumme auswirkt.
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige