Wetter: wolkig, 9 bis 15 °C
Seefahrt in Bremen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Studierendenzahl im Fachbereich Nautik im Aufwind

Sigrid Schuer 08.02.2019 0 Kommentare

Liebe zur Seefahrt: Karl Günter Mundt (links) und Sebastian Klotsche.
Liebe zur Seefahrt: Karl Günter Mundt (links) und Sebastian Klotsche. (Frank Koch)

Vor gut zehn Jahren stürzte die Weltwirtschaft ins Bodenlose, der großen Krise der Banken, die ja von jeher immer auch den Bau von Schiffen finanziert hatten, folgte die Schifffahrtskrise. Nicht erst seit 2008 wurden deutsche Schiffe massiv ausgeflaggt. Daraus resultierend brachen die Studierenden-Zahlen im Fach Nautik nicht nur in Bremen dramatisch ein. Schließlich ging die Hochschule für Nautik mit dem Fachbereich Nautik in der Hochschule Bremen auf.

Inzwischen seien es wieder 50 bis 60 Kommilitonen, darunter drei Frauen, erzählt Sebastian Klotsche, der im fünften Semester Nautik studiert. Alte Fahrensleute wissen, dass das natürlich auch daran liegt, dass die strikten Regelungen und Anforderungen der Prüfungsordnung nach unten korrigiert wurden. Zuvor musste ein Anfänger vor Beginn seines Studiums eine längere Fahrenszeit vorweisen. Das hatte neben den oft schlechten Berufsaussichten zur Folge, dass die Zahlen einbrachen, auf zuletzt nur noch sechs bis zehn Studierende. Anspruchsvoll ist das Nautik-Studium immer noch. Die Vorlesungen, so der 25-Jährige, werden komplett auf Englisch gehalten. Denn es ist ein sehr international besetzter Studiengang. Acht Semester umfasst das Studium, zwei davon Praxissemester an Bord.

50 Prozent seiner Kommilitonen kämen aus dem Ausland, erzählt der Student. Rund 23 verschiedene Nationalitäten seien in seinem Studiengang vertreten. Der Schwerpunkt liegt bei Syrern und Nordafrikanern. Viele von ihnen sind bereits als Offiziere zur See gefahren. Allein mit der Anerkennung der Patente hapert es  häufig noch. Berufsaussichten in einer globalisierten Welt hin oder her, für Sebastian Klotsche ist das Glas eher halb voll statt halb leer. Obwohl er auch findet, dass die Schifffahrt von der Bundesregierung lange Jahre zu stiefmütterlich behandelt wurde. „Man muss auf sich zukommen lassen, was die Zukunft bringt“, sagt er. Mit der christlichen Seefahrt hat er seinen Traumberuf gefunden. Froh ist der 25-Jährige auf dem geschichtsträchtigen Gelände des Seefahrtshofes in Bremen-Grohn kostenlos wohnen zu können, mit insgesamt fünf Kommilitonen, darunter eine Frau.

Dass auf dem Seefahrtshof nicht nur alte Fahrensleute und deren Witwen, sondern nun auch der nautische Nachwuchs wohnen darf, wurde 2010 von den Mitgliedern der Generalversammlung der gemeinnützigen Stiftung beschlossen. Sebastian Klotsche wusste schon ziemlich früh, dass er einmal die Kapitänslaufbahn einschlagen wollte. Obwohl er doch eigentlich eine „Landratte“ ist. Der Nautik-Student wurde östlich von Karlsruhe geboren. „Mit fünf Jahren hatte ich schon eine Kapitänsmütze“, erzählt er. Nach dem Realschulabschluss absolvierte er eine Tischlerlehre. Auf einer Klassenfahrt ans Ijsselmeer fand der Schüler Gefallen am Segeln auf dem Plattboden-Boot und am Navigieren. Der Skipper weckte seinen Ehrgeiz und riet ihm, Nautik zu studieren. Und da war‘s um ihn geschehen, vor Sebastian Klotsche liegt nun ein Leben in der christlichen Seefahrt. 


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige