Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
Ausstellung geplant
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Zerstörtes Südschiff der Stephanikirche freigelegt

Jörn Hildebrandt 03.10.2019 0 Kommentare

Dieter Bischop zeigt Funde bei der Grabung an der Stephanikirche.
Dieter Bischop zeigt Funde bei der Grabung an der Stephanikirche. (Roland Scheitz)

Als im August 1944 Bomben auf die Bremer Altstadt fielen, traf es auch die Stephanikirche: Das Südschiff wurde dabei so stark beschädigt, dass es bis heute nicht wieder aufgebaut wurde. Bei einer neuen Grabung an einer Stelle des einstigen Südschiffs legten Archäologen jetzt einen Teil der Fundamente dieses Kirchenschiffs frei – und machten dabei etliche Funde aus mehreren Zeitschichten. Die Landesarchäologie Bremen hat einzelne Funde jetzt präsentiert.

Bis zurück ins Mittelalter reichen zum Beispiel Reste von Säulendiensten, Formziegel der Backsteingotik, Tonscherben, Murmeln und Reste von Bestattungen. Wer in das große Grabungsloch schaut, sieht das rötliche Ziegelsteinfundament eines mächtigen Stützpfeilers im Südschiff. Es zeugt vom Umbau zur neogotischen Kirche am Ende des 19. Jahrhunderts. Zutage trat in der Grabungsstelle aber auch, was die Bomben angerichtet hatten: zerschmolzenes Fensterglas und ganze Lagen von herabgestürztem Dachschiefer.

Eine authentische Aufnahme aus Bombennacht: Gut zu erkennen ist das Flakfeuer.
In der Nacht vom 18. auf den 19. August 1944 fielen allein über Bremen 120.000 Bomben bei einem britischen Luftangriff. Zu sehen sind hier die Reste der Abbentorswallstraße.
Fotostrecke: So sah Bremen nach der Bombennacht im Sommer 1944 aus

Die Grabung zeigt eindrucksvolle Funde aus der Baugeschichte der Stephanikirche, die immer wieder umgestaltet worden ist: von einer romanischen Basilika über eine Hallenkirche bis zur Ausstattung mit neoromanischen Seitenschiffen zwischen 1880 und 1890. Die Fundstücke gehen zunächst an die Landesarchäologie Bremen, anschließend sollen sie in einer kleinen Ausstellung in der Kulturkirche präsentiert werden.

Ein Dossier zur Bombennacht in Bremen lesen Sie hier


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
K_ter_Lysator am 22.10.2019 09:14
Das die Verkehrssituation in Findorff (und auch andere Stadtteile) den Status "sub-optimal" nicht erreicht ist kein vom Freimarkt abhängiges Problem. ...
Wesersteel am 22.10.2019 09:04
Deutschland soll Soldaten/innen laut AKK nach Syrien schicken UND hier sitzen die jungen Syrer im trocknen - was verkehrte Welt !

Man ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige