Burglesum Streit zwischen zwei Schülerinnen eskaliert

Nach einem Streit zwischen zwei Schülerinnen kam es auf einem Schulhof in Burglesum zu einer Schlägerei. Ein 41-Jähriger soll dabei auch eine 17-Jährige geschlagen haben.
24.05.2022, 11:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von par

Ein Streit zwischen zwei Schülerinnen ist am Montagmittag eskaliert. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort und fertigte Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

Wie die Beamten mitteilten, stritten und rangelten eine 16 und eine 17 Jahre alte Schülerin auf dem Schulgelände in der Helsinkistraße. Die Jüngere verließ anschließend den Ort und benachrichtige offensichtlich ihren Vater. Dieser erschien nach Angaben der Polizei wenig später an der Schule und wollte die 17-Jährige zur Rede stellen. Dabei soll er sie auch geschlagen haben.

Der Streit eskalierte weiter, es entwickelte sich laut Mitteilung eine Schlägerei mit diversen Beteiligten und Sympathisanten der jeweiligen Parteien. Die Polizei erschien mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Die Einsatzkräfte führten Gefährderansprachen durch und fertigten Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+