Vor allem Astra-Zeneca betroffen Tausende Impfdosen in Bremer Arztpraxen verfallen

Während vor wenigen Monaten der Impfstoff noch knapp war, müssen Impfdosen inzwischen vernichtet werden, weil die Haltbarkeit abgelaufen ist. In Bremen sind das Tausende Dosen aus Arztpraxen.
24.09.2021, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Tausende Impfdosen in Bremer Arztpraxen verfallen
Von Sabine Doll

13.000 bis 14.000 Impfdosen aus Bremer Arztpraxen müssen ab Oktober im Sondermüll entsorgt werden. Das teilt die Kassenärztliche Vereinigung Bremen (KV) auf Nachfrage dem WESER-KURIER mit. "Überwiegend handelt es sich um Impfstoff des Herstellers Astra-Zeneca. Etwa 22.000 Dosen lagern nach unseren Erkenntnissen noch in den Praxen der niedergelassenen Ärzte in Bremen und Bremerhaven", sagt KV-Sprecher Christoph Fox. Astra-Zeneca-Impfstoff wird mittlerweile kaum bis gar nicht mehr verwendet, unter anderem weil für die Zweitimpfung ein mRNA-Impfstoff der Hersteller Biontech oder Moderna empfohlen wird. Auch bei den Auffrischungsimpfungen wird auf diese Vakzine gesetzt.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren