Verkehrsministerkonferenz Schaefer fordert mehr Geld vom Bund

Das Neun-Euro-Ticket ab Juni ist beschlossene Sache – doch wie der ÖPNV dauerhaft finanziert werden soll, darüber herrscht noch Uneinigkeit. Was bei der Verkehrsministerkonferenz in Bremen herauskam.
05.05.2022, 19:51
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Judith Kögler Fabian Dombrowski

Von einer "enormen Einstimmigkeit" sprach Bremens Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (Grüne) am Donnerstag bei der Vorstellung der Ergebnisse der Verkehrsministerkonferenz (VMK), die in Bremen getagt hat. Das Neun-Euro-Monatsticket solle ein Erfolg werden, da seien sich die Verkehrsminister von Bund und Ländern einig gewesen. Trotzdem bleibt der Streit der Länder mit dem Bund über die zukünftige Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ungelöst.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren