Opfer erhält Flugticket zurück

Videoaufnahme überführt Dieb am Bremer Hauptbahnhof

Eine 20-Jährige war am Bremer Hauptbahnhof zunächst Opfer eines Diebstahls geworden, doch die Polizei ermittelte schnell den Täter - und brachte die Geldbörse samt wichtigem Flugticket zurück.
23.06.2021, 11:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Videoaufnahme überführt Dieb am Bremer Hauptbahnhof
Von Malte Bürger
Videoaufnahme überführt Dieb am Bremer Hauptbahnhof

Die Überwachungsbildschirme in der Leitzentrale der Bundespolizei am Hauptbahnhof haben bei der Aufklärung eines Diebstahls geholfen (Symbolfoto).

Frank Thomas Koch

Die Bundespolizei am Bremer Hauptbahnhof hat einen Dieb überführt und somit einer jungen Frau zu großer Freude verholfen – ganz unabhängig vom Bargeld, das so doch nicht den Besitzer wechselte. Wie die Beamten mitteilten, hatte sich am Dienstag eine 20-jährige Marokkanerin aus Leipzig "den Tränen nah" auf der Wache gemeldet, um den Diebstahl ihres Portemonnaies anzuzeigen. Problem: In der Geldbörse befanden sich auch noch ein Ausweis und Flugticket, mit dem die Frau am Nachmittag von Düsseldorf aus zu ihrer Familie nach Nordafrika fliegen wollte.

Mehrere Bundespolizisten überprüften daraufhin die Videoaufzeichnungen des Bahnsteiges, an dem der Zug nach Osnabrück gestanden hatte, mit dem die 20-Jährige hatte weiterreisen wollen. "Bestens erkennbar war ein junger Mann, der mit der beschriebenen Geldbörse in der Hand die Treppe herunterkam und den Bahnhof verließ", heißt es in einer Pressemitteilung. Die eingeleitete Fahndung war gerade erst eine Stunde alt, als Bundespolizisten im Hauptbahnhof den Tatverdächtigen erkannten. Der 26-jährige Mann aus Weyhe leugnete zunächst den Diebstahl, gab ihn dann aber doch zu, nachdem ihm die Beamten die Videosequenz vorgespielt hatten. Der Dieb führte die Polizisten schließlich zu einem Mülleimer am Sielwall, in dem die Geldbörse lag – samt Reisepass, EC-Karte, Papieren und dem Flugticket. Insgesamt 273 Euro befanden sich in den Taschen des Mannes, das Geld wurde beschlagnahmt.

Unterdessen konnte die Studentin doch noch ihre geplante Reise antreten, mit dem nächsten Zug ging es weiter in Richtung Düsseldorf, wo sie ihren Flieger nach Marokko erreichte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+