Junge Kriminelle Wenn Kinder zu Tätern werden

Hunderte Kinder werden jährlich in Bremen einer Straftat verdächtigt. In jüngster Zeit ist die Zahl der kriminellen Heranwachsenden zurückgegangen – die Frage nach dem richtigen Umgang mit dem Problem bleibt.
23.10.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wenn Kinder zu Tätern werden
Von Felix Wendler

Im baden-württembergeschen Heidelberg sorgt aktuell ein Mordprozess für Aufsehen: Ein 14-Jähriger soll im Februar einen 13-Jährigen erstochen haben. Dass Kinder oder Jugendliche töten, kommt sehr selten vor. Anders sieht es aus, wenn man die Gesamtzahl aller Straftaten betrachtet. Im vergangenen Jahr waren laut polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) bundesweit etwa elf Prozent aller Tatverdächtigen minderjährig. In Bremen ist die Verteilung ähnlich.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren