Bremer Umweltpionier im Porträt Wie Erich Kalkus' Idee die Welt eroberte

Was heute selbstverständlich ist, war in den 1980er-Jahren ein Novum: der Recycling-Gedanke. Der Bremer Lehrer Erich Kalkus hat damals maßgeblich dazu beigetragen, ein neues Umweltbewusstsein zu entwickeln.
06.06.2021, 08:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie Erich Kalkus' Idee die Welt eroberte
Von Felix Wendler

Vor der Grundschule Osterholz hält ein grauer Fiat Panda, auf dem Fahrersitz ein Erfinder, dessen Idee einst von hier aus in die Welt ging. Der Mann, der aus dem Auto steigt, trägt Sandalen ohne Socken und einen weißen Rauschebart im Gesicht. Erich Kalkus heiße er und man kenne ihn hier, sagt der Mann zu einem flugs herbeigeeilten Hausmeister – der Panda steht im Halteverbot. Er sagt das freundlich und ohne jede Arroganz, aber so, als erkläre sein Name alles. Kalkus, 80 Jahre alt, legt sofort los. "Da vorne war mein Werkraum", sagt er und deutet am Hausmeister vorbei auf ein Gebäude im vorderen Teil des Schulhofs.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren