Wetter: Regenschauer, 10 bis 15 °C
60 Geschädigte nach der Pleite
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Anzeige gegen insolvente THM Bau

Florian Schwiegershausen und Julia Ladebeck 04.06.2019 2 Kommentare

Sich den Traum vom Eigenheim erfüllen. Das wollte auch der junge Familienvater Timo S. (Name der Redaktion bekannt) südwestlich von Hamburg. Im Internet wurde er auf das Bremer Unternehmen THM Bau aufmerksam. Von dem ließ er sich Unterlagen schicken. Es kam zu Gesprächen und schließlich zum Vertrag: „Die waren auch günstiger als die örtlichen Bauunternehmer.“ Eigentlich sollte sein Haus vergangene Weihnachten fertig sein.

Doch im Badezimmer sieht es immer noch nach Baustelle aus. Und bei dem, was bereits fertiggestellt ist, sei viel Pfusch mit dabei: „Die Innengarage ist verschimmelt, und an einer Stelle regnet es durch.“ Doch von der THM Bau GmbH ist keine Abhilfe mehr zu erwarten: Das Unternehmen hat Mitte Mai Insolvenz beantragt. Timo S. hatte Abschlagszahlungen ans Unternehmen geleistet. Er schätzt, dass er mindestens auf einem Schaden von 20 000 Euro sitzenbleiben wird.

Als Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet

Damit ist er kein Einzelfall. So wie ihm, soll es mindestens 60 Geschädigten gehen, die auf ihrem Grundstück eine Baustelle haben. Sie haben inzwischen eine Whatsapp-Gruppe gegründet und versorgen sich gegenseitig über das Smartphone mit neuen Informationen. Über die Gruppe erfährt er, dass Handwerker, die für THM Bau gearbeitet haben, nun versuchen, von den Baustellen das wegzuholen, was noch nicht fest verschraubt ist. „Da wollte ein Handwerker sogar die Fliegengitter schon wieder abbauen“, berichtet ein anderer Geschädigter. Er sitzt in der Nähe von Jever. Insgesamt gibt es THM-Geschädigte in der gesamten Region zwischen Ostfriesland und Hamburg.

Geschäftsführer der THM Bau ist Dennis Hartwig. Neben dieser Tätigkeit ist der 39-Jährige Inhaber einer Versicherungsvertretung in Oslebshausen – zufälligerweise direkt neben dem Büro von THM Bau. Bei der Baufirma sieht es am Dienstag nicht nach Hochbetrieb aus. Durchs Fenster sind die Muster zu erspähen, anhand derer die Häuslebauer sich ihre Klinkerfarben aussuchen können. Beim Blick auf die Internetseiten der Versicherungsvertretung fällt plötzlich auf, dass dort im Laufe des Dienstags Fotos und Telefonnummern der Mitarbeiter entfernt wurden, ebenso wie die Handynummer von Hartwig.

Die THM Bau wurde im März 2014 als Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet. Für die notwendige Einlage in Höhe von 25 000 Euro stammen 20 000 Euro von Dennis Hartwig und 5000 Euro von Marcus Odorfer. Was einigen Geschädigten im Nachhinein unangenehm auffällt: Derjenige, der sie bei Bau und Planung beraten hat, hatte noch im Februar 2014 eine Insolvenz mit einer Firma hingelegt, die ebenfalls schlüsselfertige Häuser erstellte. Bei einigen Objekten der THM Bau führte er auch handwerkliche Arbeiten aus. Timo S. sagt dazu: „Die sind bei mir zum Teil krumm und schief und schlecht ausgeführt.“

Darauf angesprochen, erklärt der besagte Berater und Handwerker dem WESER-KURIER: „Bei THM Bau war ich nicht fest angestellt sondern habe nur als Freelancer gearbeitet.“ Er hat seinen Betrieb vor den Toren Bremens und bietet seine Tätigkeiten jetzt unter anderem bei Ebay-Kleinanzeigen an. Nach seinen Angaben ist er nicht mehr für THM tätig. Für die Ausführung habe THM Bau mit Fremdfirmen und Subunternehmern gearbeitet, sagt Timo S. „Die sechs Maurer, die hier im letzten Sommer gearbeitet haben, kamen aus Moldawien und haben sechs Monate im Wohnwagen auf dem Grundstück übernachtet.“

Eine Art Notar

Der zuständige Insolvenzverwalter Malte Köster sagt auf Nachfrage: „Das Verfahren ist noch ganz am Anfang. Alle Bauherren haben von uns ein Schreiben erhalten.“ Größtes Anliegen sei es, für die Bauherren und die geschädigten Handwerker den Schaden möglichst begrenzen zu können. Die 25 000 Euro Einlage der GmbH gehen in die Insolvenzmasse. Darüber hinaus sei zu schauen, was es noch an liquiden Mitteln gibt. Köster spricht von einer „herausfordernden und schwierigen Situation“.

Bei den Zahlungen an die Handwerker hat THM Bau den Geschädigten zufolge mit der Hamburger Firma Treuhandwerk24 zusammengearbeitet. Diese Firma fungiert als eine Art Notar. Der Bauherr überweist dorthin seine Abschlagszahlungen. Die Handwerker erhalten aber erst ihr Geld, wenn der Bauherr die Freigabe erteilt hat. Ein Treffen der Geschädigten vor Ort in Hamburg und Nachfragen haben laut Timo S. ergeben, dass dort Geld ohne Freigabe überwiesen wurde.

„Das ist dann nicht an die Handwerker gegangen, sondern an THM.“ Treuhandwerk24 begründet dies damit, dass Lieferanten ihre Gelder ohne Freigabe erhalten würden, damit der Bau nicht ins Stocken gerät. Bei Treuhandwerk24 war niemand telefonisch für eine Stellungnahme erreichbar. Dem geschädigten Bauherrn aus Jever reicht es jetzt. Er hat bei der Polizei Oldenburg Anzeige wegen Betrugs gegen THM Bau und gegen Treuhandwerk24 erstattet.

Auch nachdem die THM Bau GmbH Insolvenz beantragt hat, existiert die THM Projektgesellschaft weiterhin. Sie wurde 2017 von Hartwig und Odorfer als Gesellschafter gegründet. Diese planen aktuell in Grambke 100 neue Wohneinheiten. Für die mehr als 60 Geschädigten, die noch auf ihren Baustellen sitzen, ist es nur schwer zu verstehen, dass die Unternehmer jetzt einfach so weitermachen wie bisher.

Wobei Odorfer betont, dass ganz klar zwischen der THM Bau und der THM Projektgesellschaft unterschieden werden müsse. Er bittet die Reporterin, sensibel mit dem Thema umzugehen: „Das kann Projekte zerstören und Existenzen kosten.“ Timo S. hat von einem geschädigten Pärchen gehört, das nun womöglich Privatinsolvenz anmelden muss.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
philidor am 19.10.2019 11:33
Genau. Ob Johnson für seinen "Deal" die nötige Mehrheit von 320 Stimmen erhält, darf bezweifelt werden. Und dann? Wird wahrscheinlich die nächste ...
peteris am 19.10.2019 10:57
Sondersitzung des britischen Parlaments
Johnson wirbt für seinen Brexit-Deal.

Die Brexit-Komödie geht heute in die nächste Folge. ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige