Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
BLG steigert Gewinn vor Steuern
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Autoterminal in Bremerhaven platzt aus allen Nähten

Florian Schwiegershausen 24.04.2019 0 Kommentare

Ab Mitte des Jahres sollen laut BLG Logistics am Autoport in Bremerhaven zwei Hektar hinzukommen als zusätzliche Stellfläche für bis zu 1200 Fahrzeuge.
Ab Mitte des Jahres sollen laut BLG Logistics am Autoport in Bremerhaven zwei Hektar hinzukommen als zusätzliche Stellfläche für bis zu 1200 Fahrzeuge. (BLG)

Die BLG Logistik, an der die Stadt Bremen mehrheitlich beteiligt ist, blickt insgesamt auf ein positives Jahr zurück. Zwar musste das Logistikunternehmen beim Containerumschlag einen Rückgang hinnehmen, konnte dies aber durch die Kontraktlogistik und vor allem durch das Autoterminal in Bremerhaven kompensieren. Was den Autoumschlag angeht, sagte die zuständige BLG-Vorständin Andrea Eck am Mittwoch bei der Präsentation der Geschäftszahlen: „Wir hatten im vergangenen Jahr zeitweise 95 000 Fahrzeuge auf dem Terminal.“

Das sei vor allem während der Sommerferien im Land Bremen der Fall gewesen. Da haben die Auftraggeber, die vor allem in Süddeutschland sitzen, noch weitergearbeitet. „Da wurden Fahrzeuge aus den Fabriken rausgebracht bis auf unsere Plätze nach Bremerhaven. Dort standen sie dann“, ergänzt Eck. Denn am 1. September trat das neue Abgasprüfverfahren WLTP in Kraft, doch die Autohersteller hatten das Problem, dass nicht alle Modellvarianten rechtzeitig nach dem neuen Prüfverfahren zugelassen werden konnten.

Nachverhandlungen mit Kunden

VW erwog im vergangenen Juni wegen dieser Probleme sogar, bis zu einer Viertelmillion Autos erst später zu bauen. Dem Autoterminal in Bremerhaven bescherte das einen vollen Parkplatz. Die BLG-Vorständin erläutert: „Dieses Volumen stellte uns vor große Herausforderungen, weil die Autos wegen des neuen Prüfverfahrens nicht verschifft werden durften. Gleichzeitig kam die ganz normale Produktion hinzu.“ Laut Eck wäre eine Auslastung in Höhe von 80 Prozent ideal, um Import und Export bewerkstelligen zu können.

Im Sommer hatte die BLG zeitweise zusätzliche Stellflächen um das Terminal herum angemietet. „Dadurch stiegen aber die Prozesskosten, die mit dem Kunden so nicht ausgemacht gewesen sind“, sagt Eck. Das könne man nur versuchen, wieder reinzubekommen, indem man mit dem Kunden nachverhandelt. Insgesamt hatte die BLG im vergangenen Jahr 6,5 Millionen Fahrzeuge umgeschlagen, transportiert oder technisch bearbeitet. Das waren 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz stieg gegenüber 2017 um 0,5 Prozent auf 553 Millionen Euro. Beim Gewinn vor Steuern verzeichnete die BLG mit knapp 16 Millionen Euro ein Plus von 18 Prozent. Ab Mitte des Jahres sollen im Osthafen weitere zwei Hektar an Flächen zur Verfügung stehen, die Platz für bis zu 1200 Fahrzeuge bieten sollen.

Mehr zum Thema
Häfen im Wettbewerb: Bremerhaven schwächelt
Häfen im Wettbewerb
Bremerhaven schwächelt

Der Containerumschlag an den Eurogate-Terminals der Seestadt ist zum Jahresbeginn eingebrochen. ...

 mehr »

Vom Umsatz her war der stärkste Bereich der BLG im vergangenen Jahr die Kontraktlogistik mit knapp 600 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr. Das bedeutete ein Plus von mehr als neun Prozent. Das Ergebnis vor Steuern stieg um mehr als die Hälfte von 4,6 auf 7,3 Millionen Euro. In diesem Feld, das die Bereiche Industrie- und Handelslogistik sowie Spedition und entsprechende logistische Dienstleistungen umfasst, konnte die BLG das Geschäft mit Bestandskunden ausweiten und neue Kunden hinzugewinnen.

Zwar verlor die BLG den Textilkunden Adler, konnte aber auf der anderen Seite den Automobilzulieferer ZF neu hinzugewinnen. Außerdem übernimmt die BLG die Logistik für Ikea in Norddeutschland. „Wenn jemand bei Ikea etwas online bestellt, kümmern wir uns im norddeutschen Raum darum, dass er es geliefert bekommt“, sagt der BLG-Vorstandsvorsitzende Franck Dreeke. Ikea hat das Verteilzentrum in Elsdorf bei Zeven nahe der Autobahn A1 erst im Oktober offiziell eröffnet. Draußen steht zwar Ikea dran, die Logistik innen übernimmt aber die BLG.

Im Containerbereich lief es nicht so gut

Im Juni konnte das Logistikunternehmen außerdem den Vertrag mit Tchibo verlängern. Zusätzlicher Kunde der BLG ist nun auch Puma. Dazu entsteht in Bayern gerade das neue Logistik- und Distributionszentrum des Sportartikelherstellers, das 2020 fertig sein soll. Bereits seit Herbst ist die BLG im bisherigen Puma-Logistik-Standort tätig.

Auch die Kapazitäten im Industrielogistikcenter Bremen sind laut Dreeke weiterhin gut ausgelastet – auch auf längere Perspektive. Hier nennt der BLG-Chef einen der Gründe: „Wir haben mit Daimler als einem unserer wichtigsten Kunden das Bestandsgeschäft langfristig verlängert. Damit können wir auch die Einstellung von eigenen Mitarbeitern im Logistikcenter Bremen konsequent fortsetzen.“ Während es in den USA für die BLG nicht so gut lief, waren die Geschäfte in Indien und Malaysia stabil. In allen Bereichen der Kontraktlogistik erwartet die BLG weiteres Wachstum. So soll der Bereich E-Commerce weiter ausgebaut werden.

Mehr zum Thema
Kommentar zur BLG-Bilanz: BLG ist gut aufgestellt
Kommentar zur BLG-Bilanz
BLG ist gut aufgestellt

Bei den aktuellen Geschäftszahlen der BLG fällt auf, dass die Kontraktlogistik den größten Umsatz ...

 mehr »

Dagegen lief es im Containerbereich nicht so gut, wie die BLG-Tochter Eurogate bereits vor drei Wochen mitteilte. So sank der BLG-Umsatz um etwa zwei auf 302 Millionen Euro. Positiv laufe es dagegen weiterhin im Neustädter Hafen, wo Stück- und Schwergut verladen wird, wozu auch Stahl gehört. „Trotz der US-Strafzölle beim Stahl konnten wir hier auch im ersten Quartal 2019 keine Veränderungen im Geschäftsfeld verzeichnen.“ Im XL-Bereich werden gerade Teile einer Bergwerksanlage zusammengeschraubt, um sie im Sommer zu verschiffen. BLG-Chef Dreeke sagt dazu, dass auf diese Weise der „Hafen zum Werkarm mit Seeanschluss wird“. Das betreffe eben auch den Neustädter Hafen. Konkrete Folgeprojekte gebe es hier derzeit nicht, aber Gespräche mit Kunden laufen.

Insgesamt machte die BLG damit 2018 einen Umsatz von mehr als 1,1 Milliarden – bei 20 000 Arbeitsplätzen weltweit inklusive Leiharbeitern. Der Gewinn vor Steuern stieg um zwölf Prozent auf knapp 38 Millionen Euro. Je Aktie soll eine Dividende von 45 Cent ausgeschüttet werden. Damit kann sich die Stadt Bremen über Einnahmen in Höhe von mehr als 870 000 Euro freuen, da sie mit 50,4 Prozent die Mehrheit an der BLG Logistics hält. Zur Privatisierung, die die Bremer FDP kürzlich gefordert hatte, sagt BLG-Chef Dreeke: „Wir sind ein vernünftig aufgestelltes Unternehmen, und finden diese einmalige Konstellation gut – was immer andere Menschen darüber denken und damit politische Ziele verfolgen.“

Mehr zum Thema
Mehr als eine Milliarde Euro: BLG steigert Umsatz durch Automobilsektor
Mehr als eine Milliarde Euro
BLG steigert Umsatz durch Automobilsektor

Die BLG Logistics Group hat 2017 vier Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr gemacht und mehr als eine ...

 mehr »

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige