Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Fliesenleger und Raumausstatter
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bremer Handwerkskammer begrüßt Rückkehr zur Meisterpflicht

Florian Schwiegershausen und Fabian Albrecht 10.10.2019 5 Kommentare

Bremens Handwerkskammer-Präses Thomas Kurzke begrüßt die Rückkehr zur Meisterpflicht in zwölf Handwerksberufen.
Bremens Handwerkskammer-Präses Thomas Kurzke begrüßt die Rückkehr zur Meisterpflicht in zwölf Handwerksberufen. (Frank Thomas Koch)

Die Bundesregierung hat sich auf die Wiedereinführung der Meisterpflicht für zwölf Berufe geeinigt. Das Kabinett stimmte einem entsprechenden Gesetzesentwurf von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zu. „Das Handwerk ist innovativ, regional verankert und erschließt durch seine leistungsfähigen Unternehmen neue Märkte“, sagte der Minister. „Dies muss durch einen sachgerechten Ordnungsrahmen begleitet und zukunftsfest gemacht werden.“

Bremens Handwerkskammer-Präses Thomas Kurzke sieht darin ein wichtiges Signal zugunsten von mehr Qualität und Qualifizierung: „Die Meisterinnen und Meister des Handwerks transferieren Wissen, bilden einen verlässlichen Kern von nachhaltigen Unternehmern und sind Vorbild für viele tausend Auszubildende. Sie erhalten kulturelle Schätze und traditionelle Techniken und sind doch modern und auf der Höhe der Zeit.“ Die Wiedereinführung sei auch ein klares Signal für mehr Verbraucherschutz. Kurzke hofft, dass das Gesetz zügig Bundestag und Bundesrat passiert, damit es wie vorgesehen Anfang Januar 2020 in Kraft treten kann. Bei den bislang zwölf zulassungsfreien Handwerken geht es um Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, dann Parkettleger, Rollladen-Sonnenschutztechniker, Schilder- und Lichtreklamehersteller, Raumausstatter sowie Orgel- und Harmoniumbauer.

Mehr zum Thema
Wiedereinführung der Meisterpflicht: Zwischen Pflicht und Zwang
Wiedereinführung der Meisterpflicht
Zwischen Pflicht und Zwang

Pläne zur Wiedereinführung der Meisterpflicht im Handwerk treffen in Bremen auf kontroverse ...

 mehr »

Auch der Präsident vom Zentralverband des Deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, bezeichnete den Gesetzentwurf als „richtigen und notwendigen Akzent für mehr Qualität und Qualifizierung im Handwerk.“ Begrüßt wurde der Beschluss auch durch den Zentralverband Deutsches Baugewerbe. „Damit ist der Weg frei, die Fehlentwicklungen der Vergangenheit zu korrigieren“, sagte Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa.

Das Handwerk lenkt von seinen wirklichen Problemen ab

Es gibt aber auch Kritik an der Meisterpflicht. Anfang des Jahres sagte Jonas Kuckuk vom Berufsverband unabhängiger Handwerkerinnen und Handwerker in Verden dem WESER-KURIER, es gebe keine Probleme mit der Qualität durch selbstständige Handwerker, die keinen Meisterbrief hätten. „Das ist alles Unsinn. Das Handwerk lenkt von seinen wirklichen Problemen ab.“ Dazu zählte er unter anderem fehlende Auszubildende. Sein Verband setzt sich generell gegen die Meisterpflicht ein, die laut Kuckuk eine künstliche Marktbarriere ist und Betrieben den Einstieg erschwere. Verbraucher litten deshalb derzeit unter den längeren Wartezeiten auf einen Handwerker.

Im Rahmen der Agenda 2010 hatte die Rot-Grüne Bundesregierung 2003 den Meisterzwang für 53 Handwerke aufgehoben.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige