Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Marke Bremer Kreditbank verschwindet
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die Banken BKB und OLB verschmelzen

Lisa Boekhoff 14.08.2018 6 Kommentare

BKB und OLB werden ein Institut.
BKB und OLB werden ein Institut. (Christina Kuhaupt)

Die Bremer Kreditbank (BKB) und die Oldenburgische Landesbank (OLB) werden ein Institut. Die Verschmelzung der beiden Häuser ist an diesem Dienstag in zwei Hauptversammlungen der Banken beschlossen worden. Geht es nach der OLB, soll sie bereits bis zum Ende des Monats mit der Eintragung ins Handelsregister in Kraft treten. Die Marke Bremer Kreditbank ist damit Geschichte.

Denn das neue Institut wird künftig unter dem Namen OLB auftreten. Die Verschmelzung biete viele Vorteile, sagt Axel Bartsch, OLB-Aufsichtsratschef und BKB-Vorstandsvorsitzender. „Die OLB kann sich stärker auf den Bedarf der Kunden fokussieren, das heißt, für die Kunden noch kompetenter, schneller und besser werden. Die Bank wird nachhaltig rentabler.“

Die BKB hatte die Anteile der Allianz an der OLB für 300 Millionen Euro gekauft. Anfang des Jahres stimmten die Aufsichtsbehörden dem zu. Bartsch will nun ein schlagkräftiges Management aufstellen – mit nur einem Vorstandsgremium für das neue Institut. Dessen Sitz soll in Oldenburg sein. Das wiederum dürfte für Bremen Folgen bei den Steuereinnahmen bedeuten. Die Mitarbeiter der BKB werden von der OLB übernommen. 

Mehr zum Thema
Banken-Monopoly im Norden: Bremer Kreditbank übernimmt OLB
Banken-Monopoly im Norden
Bremer Kreditbank übernimmt OLB

Die Bremer Kreditbank übernimmt für 300 Millionen Euro den 90-prozentigen Anteil an der ...

 mehr »

Wann das Handelsregister die Eintragung umsetzt, ist offen. „Das müssen wir abwarten“, sagte ein Sprecher der OLB. Die Verschmelzung der Banken sei in Zeiten der Niedrigzinsen, der Zunahme regulatorischer Vorgaben sowie der Herausforderung der Digitalisierung aber sinnvoll. „Je kleiner die Bank, desto schwieriger ist es, da mitzuhalten.“ Durch die Größe sieht die OLB sich jetzt gewappnet.

Zur Gruppe gehört auch das von der BKB zuvor gekaufte Bankhaus Neelmeyer. Die Bremer Bank wird jedoch weiter von einem eigenen Vorstand geführt und behält ihren Namen: Die OLB soll als Marke für das Firmenkundengeschäft sowie Spezialfinanzierungen geführt werden, Neelmeyer für das Geschäft mit vermögenden Privatkunden stehen.

Wer künftig im Vorstand des neuen Instituts sitzt, ist noch offen. Es sei eine naheliegende Idee, dass der derzeitige Vorstand der BKB, Axel Bartsch und Jens Rammenzweig, dort Mandate bekomme, so der Sprecher der OLB. „Das entscheidet aber der Aufsichtsrat. Wir können das weder bestätigen noch dementieren.“

Außergewöhnlich, auf die zugekaufte Marke zu setzen

Erst am Montag gab die OLB bekannt, dass der Vorstandsvorsitzende Patrick Tessmann auf eigenen Wunsch zum Ende des Monats das Unternehmen verlässt. Die Verschmelzung der Banken sieht Mechthild Schrooten, Wirtschaftswissenschaftlerin der Hochschule Bremen, angesichts der Zukäufe der BKB als Konsequenz: „Das ist der nächste strategische Schritt. Überraschend ist allerdings, in welcher Geschwindigkeit das passiert. Das Tempo ist ziemlich hoch.“

Die Entwicklung sei vor dem Hintergrund eines umfangreichen Konsolidierungsprozesses im Bankensektor zu sehen. Gekauft hat die BKB auch die Wüstenrot-Bank. Zeitgleich sei der Zusammenschluss eine Versicherung: „Was die Banken bei ihrer Größe natürlich mitdenken, ist das Prinzip des too big to fail. Wenn eine Krise kommt, ist der Schutz von staatlicher Seite umso größer.“

Sicherlich sei es außergewöhnlich, auf die zugekaufte Marke zu setzen, findet Schrooten. „Es ist schon schade, dass der Name Bremer Kreditbank damit verschwindet. Doch das wird man vorher genau abgewogen haben, welche Marke stärker ist.“ Finanzinvestoren wie Apollo, die hinter der BKB stehen, schauten zudem nicht darauf, eine bestimmte Marke zu vertreten, sondern strategische Geschäftsfelder aufzubauen und Rendite zu erzielen.

Mehr zum Thema
Kreditbranche: Vorstandschef verlässt Oldenburgische Landesbank
Kreditbranche
Vorstandschef verlässt Oldenburgische Landesbank

Der Vorstandsvorsitzende der Oldenburgischen Landesbank geht zum Ende des Monats auf eigenen ...

 mehr »

Die Geschichte der BKB geht auf das Jahr 1863 zurück. Lange Zeit, 1945 bis 1990, war sie als Bremer Bankverein bekannt. Später wechselten die Namen mehrmals. Seit 2014 firmierte das Haus als Bremer Kreditbank. Diese Marke verschwindet nun – auch das Logo am bisherigen Stammsitz wird durch OLB ersetzt.

Was ihr dagegen größere Sorge mache, sagt die Ökonomin, ist der bereits abzusehende Stellenabbau im Zuge eines Zusammenschlusses. „Das ist in der Regel der Fall. Es wäre überraschend, wenn das nicht so ist. Der Wandel im gesamten Bankensektor bringt dabei sowieso schon Personalabbau mit sich.“ Welche Konsequenzen die Verschmelzung für die Belegschaft von BKB und OLB hat, dazu konnte der Sprecher der Regionalbank noch nichts sagen. Insgesamt gehören zur Gruppe rund 2400 Mitarbeiter.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 30 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
thowaei am 23.10.2019 14:25
In KEINEM Land der EU kann man aktuell mit 54 Jahren in Rente gehen. Slowenien ist diesbezüglich der Spitzenreiter mit einem Renteneintrittsalter von ...
gorgon1 am 23.10.2019 14:15
Absolut mein Meinung. !!!
Beste Grüße
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige