Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Kommentar über Privatisierung von Unternehmen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein fahrlässiger Umgang mit der Wahrheit

Frank Dreeke 24.05.2019 2 Kommentare

Im Wahlkampf wurde eine Debatte um die Privatisierung von Unternehmen, an denen die Freie Hansestadt Bremen Eigentum besitzt, angestoßen.
Im Wahlkampf wurde eine Debatte um die Privatisierung von Unternehmen, an denen die Freie Hansestadt Bremen Eigentum besitzt, angestoßen. (Walter Gerbracht)

Die im Wahlkampf angestoßene Debatte um die Privatisierung von Unternehmen, an denen die Freie Hansestadt Bremen Eigentum besitzt, nimmt seltsame Züge an. So hat an dieser Stelle Thomas Herwig, Wettbewerber im Logistikgeschäft, mal ordentlich über die BLG hergezogen. Ob der Verkauf von Anteilen Sinn macht oder nicht, kann letztendlich nur der Eigentümer beantworten. Aber meine Vorstandskollegen und ich beziehen klar Position gegen den Versuch, das Unternehmen mit Halbwissen und erfundenen Geschichten schlecht zu reden und damit Mitarbeiter wie Kunden zu verunsichern.

Möglicherweise hat Herr Herwig die Konstruktion der BLG nicht verstanden. Irritierend auch, dass in seinem Beitrag der Gewinn vor Steuern und Zinsen mit dem Gewinn vor Steuern verglichen wird und dass Ergebnis und Marktwert verwechselt werden. Dass zudem der Eindruck erweckt wird, die BLG sei ein Unternehmen, das Mitarbeiter unter Tariflohn bezahle und dessen Zahlen sich schlecht entwickeln, entbehrt jeder faktischen Grundlage. Deshalb sind drei Dinge klarzustellen:

Mehr zum Thema
Gastkommentar über die Privatisierung der BLG: Der Staat ist nicht unbedingt der bessere Unternehmer
Gastkommentar über die Privatisierung der BLG
Der Staat ist nicht unbedingt der bessere Unternehmer

Der Marktwert der Bremer Lagerhaus-Gesellschaft (BLG) sei in zwölf Jahren um fast zwei Drittel ...

 mehr »

Erstens: Die Dividende auf die Aktie ist nicht, wie behauptet wurde, „geschrumpft“, sondern in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich angestiegen. Von 25 Cent pro Aktie auf 45 Cent pro Aktie – also um 80 Prozent. Nachzulesen in öffentlich zugänglichen Geschäftsberichten.

Bezahlung nach Tariflohn

Zweitens: Alle Mitarbeiter werden nach Tariflohn bezahlt. Die Betonung liegt auf: Alle. Das gilt auch für die Leiharbeitnehmer und ist unbedingte Voraussetzung in den Verträgen, die wir mit Zeitarbeitsfirmen schließen. Wenn also behauptet wird, „die BLG setzt Subunternehmen ein, die ihren Mitarbeitern weniger als den Tariflohn bezahlen“, so ist auch dies ein fahrlässiger Umgang mit der Wahrheit. Wir haben vor geraumer Zeit Gewerkschaft und Betriebsräte gebeten, uns Hinweise zu geben, wenn sich Subunternehmer nicht daranhalten. Es hat uns bislang kein solcher Hinweis erreicht.

Drittens: Es wird behauptet, „der Marktwert der BLG ist in zwölf Jahren um fast zwei Drittel gesunken“. Richtig ist, sowohl das Eigenkapital der Gruppe wie der Aktienkurs sind Ende 2018 höher als vor zwölf Jahren. Die Stabilität des Unternehmens hat auch deshalb zugenommen, weil es vielfältig aufgestellt ist. Seit Jahren schüttet das Unternehmen  in zweistelliger Millionenhöhe an die Freie Hansestadt Bremen aus.

Mehr zum Thema
Zur Sanierung der öffentlichen Infrastruktur: Bremer FDP will bremische Unternehmen verkaufen
Zur Sanierung der öffentlichen Infrastruktur
Bremer FDP will bremische Unternehmen verkaufen

Mit dem Verkauf bremischer Unternehmen will die Bremer FDP die Sanierung der öffentlichen ...

 mehr »

Zur Person

Unser Gastautor ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender der BLG Logistics. Unter anderem auch die Bereiche Unternehmensstrategie, Kommunikation und Verkehrspolitik gehören zu seinem Aufgaben.

Weitere Informationen

Dieser Beitrag ist eine Antwort auf den Gastkommentar von Thomas W. Herwig, Beiratsvorsitzender der Röhlig Logistics GmbH, der am Mittwoch an dieser Stelle erschienen ist.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
Gissmo am 23.10.2019 09:36
Danke für die konstruktive Antwort, man kann sich scheinbar ja doch noch ohne Beleidigungen hier im Kommentarbereich austoben, so machts doch allen ...
RalfBlumenthal am 23.10.2019 09:28
Was macht ein Ortsamtsleiter, der seinen Willen nicht bekommt ?
Er macht nichtöffentlich, was öffentlich gehört !
So geht das nicht, Herr ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige