Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Gastkommentar zum Wert der EU für Bremen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Europa heißt Arbeit und Wohlstand für Bremen

Matthias Fonger 20.05.2019 11 Kommentare

Autos und noch viel mehr: Die Hälfte aller Bremer Exporte geht in Staaten der EU.
Autos und noch viel mehr: Die Hälfte aller Bremer Exporte geht in Staaten der EU. (Ingo Wagner / dpa)

Europa scheint für viele Menschen weit entfernt. Die Europäische Union wird oftmals als bürokratisches Konstrukt wahrgenommen. Wichtige und richtige Argumente, wie die Sicherung von Frieden und Freiheit auf unserem Kontinent, wirken zudem sehr abstrakt. Dabei geht ein gemeinsames, freies Europa jeden Einzelnen von uns an – ganz konkret und unmittelbar. Gerade hier in unserem kleinen Bundesland Bremen. Denn unser Wohlstand und unsere Arbeitsplätze hängen direkt an einem funktionierenden europäischen Binnenmarkt. Kein Europa hieße für viele Bremer: auch kein Job.

Dazu einige Fakten: Rund 50 Prozent der Bremer Exporte gehen in die Länder der EU. Das sind mehr als zehn Milliarden Euro Warenwert – Jahr für Jahr! Frankreich, Großbritannien, Belgien, Italien, Spanien und die Niederlande gehören zu den wichtigsten Exportpartnern des Landes Bremen. Was würde es für die Arbeitsplätze in unserem Land bedeuten, wenn maßgebliche Teile dieser Exportumsätze verloren gingen?

Mehr zum Thema
Wenig Wahlbeteiligung vor fünf Jahren: Bündnis wirbt für mehr Teilnahme an der Europawahl in Bremen
Wenig Wahlbeteiligung vor fünf Jahren
Bündnis wirbt für mehr Teilnahme an der Europawahl in Bremen

Nur 40,3 Prozent Wahlbeteiligung vor fünf Jahren in Bremen, das soll sich bei der Europawahl am 26. ...

 mehr »

Wie konkret die Bedrohungen sind, zeigt die Diskussion um den Brexit. Allein nach Großbritannien, das die Union verlassen will, exportierten Bremer und Bremerhavener Unternehmen im vorigen Jahr Waren und Dienstleistungen im Wert von rund 1,3 Milliarden Euro.

Aber mehr noch: Rund 550 Unternehmen mit Sitz in einem EU-Staat sind im Land Bremen wirtschaftlich aktiv. Sie investieren in unserem Bundesland und schaffen hier vor Ort Jobs. Auch für den Bremen-Tourismus sind europäische Länder wie die Niederlande, Großbritannien, Frankreich oder Schweden wichtige Quellmärkte.

103 Millionen für Bremen und Bremerhaven aus Fördermitteln

Und schließlich darf man nicht zu vergessen: die Förderung der Regionalentwicklung durch den Europäischen Fonds der EU-Kommission. In der aktuellen Förderperiode – 2014 bis 2020 – fließen aus diesem Topf 103 Millionen Euro nach Bremen und Bremerhaven.

Die Fakten zeigen klar: Eine Europäische Union mit einem gemeinsamen Binnenmarkt – also mit Waren, Dienstleistungs- und Reisefreiheit – ist für ein stark exportorientiertes Bundesland wie Bremen unabdingbar. Zweifellos gibt es auch in der EU Reformbedarf, allem voran der Abbau von Bürokratie und bessere Rahmenbedingungen für Innovationen. Aber dieser Befund darf nicht den Blick auf das Wesentliche verstellen: Ein großer Teil unseres Wohlstands und unserer Arbeitsplätze in Bremen und Bremerhaven hängen an Europa. Dies sollte man nicht vergessen, wenn man am kommenden Sonntag  wählen geht.

Mehr zum Thema
Demos in vielen Städten: Europawahl: Breite Gegenwehr gegen „neue Ära“ der Rechten
Demos in vielen Städten
Europawahl: Breite Gegenwehr gegen „neue Ära“ der Rechten

Der italienische Rechtspopulist Salvini hatte geladen - und blies mit seinen Verbündeten vor der ...

 mehr »

Zur Person

Unser Gastautor ist Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 30 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
thowaei am 23.10.2019 14:25
In KEINEM Land der EU kann man aktuell mit 54 Jahren in Rente gehen. Slowenien ist diesbezüglich der Spitzenreiter mit einem Renteneintrittsalter von ...
gorgon1 am 23.10.2019 14:15
Absolut mein Meinung. !!!
Beste Grüße
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige