Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Forderung nach Millionen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ex-Beluga-Chefs sollen zahlen

Jürgen Hinrichs 06.12.2018 0 Kommentare

Das ehemalige Gebäude der Beluga-Gruppe in Bremen.
Das ehemalige Gebäude der Beluga-Gruppe in Bremen. (Karsten Klama)

Der Untergang der Beluga-Reederei schlägt weiter Wellen. Wie das Bremer Landgericht am Donnerstag mitgeteilt hat, kommt es zu einem Zivilrechtsstreit zwischen dem Insolvenzverwalter dreier Gesellschaften aus der ehemaligen Beluga-Gruppe und den früheren Geschäftsführern dieser Unternehmen. Die Forderungen gegen die Männer belaufen sich auf Beträge zwischen rund 17 500 Euro und gut 22 Millionen Euro.

Der zentrale Vorwurf geht nach Angaben des Gerichts in allen drei Verfahren dahin, dass die Geschäftsführer Zahlungen aus dem Vermögen der Gesellschaften zu einem Zeitpunkt veranlasst hätten, als diese Firmen Anfang 2011 bereits insolvenzreif gewesen seien. Die Manager hätten das gewusst oder zumindest wissen müssen, sie seien deshalb zur Rückzahlung verpflichtet. Betroffen sind Beluga Shipping GmbH, Beluga Chartering GmbH und Beluga Marine Services GmbH&Co. KG. Die Beklagten verteidigen sich laut Gericht im Wesentlichen damit, dass im maßgeblichen Zeitraum noch nicht erkennbar gewesen sei, dass die Gesellschaften vor der Pleite standen.

Mehr zum Thema
Beluga-Gründer: Stolberg engagiert Star-Anwalt
Beluga-Gründer
Stolberg engagiert Star-Anwalt

Der frühere Bremer Reeder lässt sich jetzt von einem der prominentesten Strafverteidiger ...

 mehr »

Im März war Beluga-Chef Niels Stolberg vom Bremer Landgericht wegen Kreditbetrugs, Untreue in besonders schwerem Fall und der Fälschung von Geschäftsunterlagen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Die drei anderen Angeklagten aus dem Management hatten in unterschiedlicher Dosierung Bewährungsstrafen bekommen. Kern der Vorwürfe war, dass das Unternehmen Eigenkapital vorgetäuscht hatte, um an Darlehen für den Bau von Schiffen zu kommen. Stolberg hat Revision eingelegt, die Staatsanwaltschaft auch. Solange das Urteil gegen den Ex-Reeder nicht rechtskräftig ist, bleibt er von Haft verschont.

Der Termin vor der 6. Zivilkammer des Bremer Landgerichts ist am Donnerstag, 13. Dezember, um 11 Uhr im Saal 130.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige