Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Malermeister an der Spitze
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Neuer Präses für die Bremer Handwerkskammer

Stefan Lakeband 25.06.2019 0 Kommentare

Thomas Kurzke führt den gleichnamigen Malerbetrieb in dritter Generation. Künftig vertritt er die Interessen von 5000 Handwerksbetrieben in Bremen.
Thomas Kurzke führt den gleichnamigen Malerbetrieb in dritter Generation. Künftig vertritt er die Interessen von 5000 Handwerksbetrieben in Bremen. (Frank Thomas Koch)

Die Bremer Handwerker haben einen neuen Vertreter. Am Dienstagabend wurde Thomas Kurzke zum Präses der Handwerkskammer gewählt. Er löst damit Jan-Gerd Kröger ab, der diesen Posten seit 2014 innehatte. Für die Bremer Handwerkerschaft ist Kurzke kein Unbekannter. Der 57-Jährige führt den gleichnamigen Malerbetrieb in Walle und engagiert sich seit vielen Jahren in etlichen Ehrenämtern.

„Andere haben aufwendige Hobbys“, sagt er. „Und das ist nun mal mein Steckenpferd.“ Seit mehr als 30 Jahren setzt sich Kurzke für seinen Berufsstand ein, war unter anderem lange Obermeister der Malerinnung. Die vergangenen eineinhalb Jahre gehörte er bereits dem Vorstand der Handwerkskammer an, nun der nächste Schritt. Für die kommenden fünf Jahre wurde Kurzke von der Vollversammlung zum Präses gewählt.

Mehr zum Thema
Ausbildung: Bremer Betriebe suchen Nachwuchs
Ausbildung
Bremer Betriebe suchen Nachwuchs

Immer mehr Betriebe haben Probleme, Auszubildende zu finden. Wie sieht die Situation in Bremen aus? ...

 mehr »

Dass dabei viel Arbeit auf Kurzke zukommt, weiß er. „Es gibt große Umbrüche im Handwerk“, sagt er. Die machten natürlich auch vor den Bremer Betrieben nicht halt. Die Digitalisierung sei eine Herausforderung. „Und natürlich ist der Fachkräftemangel das Thema. Es fehlen überall Mitarbeiter.“ Aus seinem eigenen Betrieb kennt er das Problem. Als es vor eineinhalb Jahre eine Debatte über den gescheiterten Bremer Ausbildungspakt gab, sagte Kurzke dem WESER-KURIER: „Vor zehn Jahren hatte ich einen Stapel Bewerbungen. Heute bin ich froh, wenn ich überhaupt noch welche bekomme.“

Aktuell beschäftigt Thomas Kurzke 18 Mitarbeiter, darunter einen Meister, der ihm schon jetzt viel vom Tagesgeschäft abnimmt. Ganz auf die Firma verzichten will er trotz seines neuen Postens nicht. „Wir sind aber gut aufgestellt“, sagt der 57-Jährige, dessen Großvater den Betrieb 1924 gegründet hat. Deswegen fiel ihm die Zusage auch leicht, als er gefragt wurde, ob er nicht Lust auf den Posten des Präses hätte. Was ihn vor allem reizt: Die Dinge zu beeinflussen und Politik für das Handwerk zu machen. Als Präses vertritt er nun insgesamt 5000 Bremer Handwerksbetriebe mit 31 000 Mitarbeitern.

„Die Azubis heute sind anders als die von gestern“

Mit Kurzkes Wahl endet gleichzeitig die Amtszeit von Jan-Gerd-Kröger als Präses der Handwerkskammer. Er wurde 2014 gewählt und hat auf eigenen Wunsch auf eine erneute Kandidatur verzichtet. „Irgendwann ist auch genug“, sagt er. Er will sich nun aus allen Ehrenämtern zurückziehen. Wichtig war ihm, das Amt geordnet zu übergeben. „Die Kammer ist gut aufgestellt, das Bildungshaus läuft und die Strukturen sind transparent“, sagt Kröger. Kurz gesagt: Er habe aufgeräumt und durchgewischt.

Seinem Nachfolger gibt er mit auf den Weg, er möge immer Kurs halten – trotz all der Veränderungen, die im Handwerk bevorstünden. „Die Azubis heute sind anders als die von gestern“, sagt er. Sie meldeten sich etwa per Whatsapp krank, anstatt anzurufen. Für ältere Handwerker könne das ungewohnt sein. „Aber der Umgang ändert sich einfach.“

Mehr zum Thema
Bremer Handwerkskammer: Handwerkspräsident will Azubi-Ablöse
Bremer Handwerkskammer
Handwerkspräsident will Azubi-Ablöse

Wenn Betriebe sich von anderen Betrieben die fertigen Azubis angeln, soll es dafür eine Ablösesumme ...

 mehr »

Nicht nur der Präses wechselt, seit Dienstagabend gibt noch eine weitere Neuerung an der Spitze der Handwerkskammer. Andreas Meyer wurde als Hauptgeschäftsführer vorgestellt; seinen Posten soll er zum 1. August antreten. Meyer war früher unter anderem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, wechselte 2014 in die Gesundheitswirtschaft. „Er hatte aber immer ein Auge auf die Handwerkskammer“, sagt Kurzke. Dass er ein bekanntes Gesicht für die Bremer Handwerker sei, habe dem Vorstand die Personalentscheidung erleichtert. Kurzke sei zudem wichtig gewesen, dass das Amt des Hauptgeschäftsführers schnell wieder besetzt werde.

Im März hatte die bisherige Hauptgeschäftsführerin Martina Jungclaus ihren Rückzug bekannt gegeben. Dafür nannte sie private Gründe. Die Juristin hatte die Position seit 2015 inne und war die erste Frau an der Spitze der Handwerkskammer.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige