Umleitungen und Fahrplanänderungen Wochenlang Bauarbeiten im Gleisviereck Westerstraße ab Montag

Einen knappen Monat ist es her, dass die Gleisbauarbeiten an der Osterstraße beendet wurden. Nun gibt es neue Verkehrsbehinderungen in Bremen, das Gleisviereck Westerstraße wird ab Montag wochenlang saniert.
30.05.2021, 15:43
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Wochenlang Bauarbeiten im Gleisviereck Westerstraße ab Montag
Von Malte Bürger

Autofahrer und Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel müssen sich ab Montag, 31. Mai, auf größere Behinderungen im Bereich der Westerstraße einstellen. Wie die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) mitteilte, werden im dortigen Gleisdreieck umfangreiche Bauarbeiten stattfinden. Die Sanierung soll nach derzeitigem Stand voraussichtlich bis zum 30. Juni andauern.

In diesem Zeitraum fahren die Bahnen der Linien 1 und 8 abweichend vom regulären Fahrplan, gleiches gilt für die Busse der Linien 24 und N3. Die Arbeiten finden werktags von 6 bis 22 Uhr statt, laut BSAG sollen dann insgesamt 465 Meter der rund 20 Jahre alten Schienen und Weichen freigelegt werden. Während eines sogenannten Power-Wochenendes vom 4. bis 7. Juni werden die Gleise dann ausgetauscht.

Die Linien 1 und N1 fahren bis zum Start des Power-Wochenendes zwischen den Haltestellen Westerstraße und Hauptbahnhof über Am Neuen Markt, Wilhelm-Kaisen-Brücke und Domsheide. Die Haltestellen Am Brill und Am Wall entfallen. Im Anschluss an das Wochenende fährt die Linie 8 bis einschließlich 30. Juni eine Umleitung. Ab Westerstraße geht es über Am Brill zur Domsheide. Die Haltestellen Am Neuen Markt und Wilhelm-Kaisen-Brücke entfallen. Die Linien 1, 8 und N1 bedienen vom 31. Mai bis einschließlich 15. Juni in
Richtung Huchting die Haltestelle Westerstraße nicht. Die Buslinien 24 und N3 werden während der gesamten Bauzeit in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Westerstraße und Hauptbahnhof über Am Brill und Am Wall umgeleitet. Die Fahrt über die Domsheide und damit die Haltestellen von Am Neuen Markt bis Herdentor entfallen. In Fahrtrichtung Neue Vahr-Nord fahren die Busse zusätzlich die Haltestelle Hohentorsplatz an.

Lesen Sie auch

Bei Beginn des Power-Wochenendes am 4. Juni (21 Uhr) ergeben sich weitere Fahrplanänderungen bis zum 7. Juni (3 Uhr). Die Linien 1 und N1 werden in beiden Richtungen zwischen Solinger Straße und Hauptbahnhof über die Haltestellen BSAG-Zentrum, Gastfeldstraße, Domsheide und Herdentor umgeleitet. Die Haltestellen Duckwitzstraße bis Am Wall entfallen. Die Linie 8 fährt als Ringlinie von der Kulenkampffallee über Hauptbahnhof, Radio Bremen, Am Brill und Domsheide über Hauptbahnhof zurück zur Kulenkampffallee. Die Haltestellen Wilhelm-Kaisen-Brücke bis Roland-Center entfallen. Die Linien 24 und N3 fahren in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Westerstraße und Hauptbahnhof eine Umleitung über Am Brill und Am Wall. Die Haltestellen zwischen Am Neuen Markt und Herdentor entfallen.

Autofahrer können während der gesamten Bauphase den Kreuzungsbereich Westerstraße nicht nutzen. Laut BSAG besteht die Möglichkeit, vom Brill aus über die Bürgermeister-Smidt-Brücke kommend geradeaus zu fahren und rechts abzubiegen. In der Gegenrichtung (aus der Langemarckstraße kommend) könne nur während des ersten Bauabschnitts vom 31. Mai bis 15. Juni geradeaus in Richtung Brill und rechts in die Westerstraße abgebogen werden. Im zweiten Bauabschnitt vom 16. Juni bis 1. Juli könne stadteinwärts lediglich noch links in die Westerstraße (Richtung B75) abgebogen werden.

Mit dem Schienentausch ist die Sanierung allerdings noch nicht abgeschlossen. So werden laut BSAG zwischen dem 1. und 19. Juli noch Oberflächenarbeiten zwischen der Hochschule Bremen und der Lahnstraße erledigt. In dieser Zeit ist die Langemarckstraße zwischen Neustadtswall und Neustadtscontrescarpe (vom 1. bis 9. Juli) sowie zwischen Neustadtscontrescarpe und Pappelstraße (vom 9. bis 19. Juli) gesperrt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+