Angebot für 50- bis 59-Jährige in Bremen

4000 Impfungen ohne Priorisierung

Ab Mittwoch, 19 Mai, können sich Angehörige der Geburtsjahrgänge 1962 bis 1971 auf eine Warteliste für Impfungen mit Johnson & Johnson in den Bremer Impfzentren setzen.
18.05.2021, 15:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
4000 Impfungen ohne Priorisierung
Von Timo Thalmann
4000 Impfungen ohne Priorisierung

Ab Mittwoch, 19 Mai, können sich Angehörige der Geburtsjahrgänge 1962 bis 1971 auf eine Warteliste für Impfungen mit Johnson & Johnson in den Bremer Impfzentren setzen.

david zalubowski / dpa

Am Mittwoch, 19. Mai 2021, besteht ab 10 Uhr die Möglichkeit, sich unter www.impfzentrum.bremen.de auf eine Warteliste für eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson einzutragen. Insgesamt stehen rund 4000 Impfdosen für Impfungen in den Impfzentren Bremen und Bremerhaven zur Verfügung. Darin enthalten sind auch einige Impfdosen des Impfstoffs von Astra-Zeneca. Das Angebot richtet sich ausschließlich an die Geburtsjahrgängen 1962 bis 1971 mit Wohnsitz in Bremen und Bremerhaven.

Laut Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard ergänzt diese Aktion die weiterhin fortlaufenden Impfungen entsprechend der Priorisierung. "Weil inzwischen mehr als 80 Prozent aller Bremerinnen und Bremer über 60 Jahren mindestens einmal geimpft wurden, fast 40 Prozent sogar schon ein weiteres Mal und alle über 60-Jährigen bereits zu Impfungen eingeladen wurden, können wir den Impfstoff von Johnson & Johnson jetzt auch der Altersgruppe unter 60 Jahren anbieten."

Die ersten Impfungen sollen schon am Mittwoch starten. Da es sich um ein zusätzliches Angebot handelt, kann vor Ort aus medizinischen Gründen kein Impfstoffwechsel vorgenommen werden. Sollten seltene medizinische Gründe gegen eine Impfung mit Johnson & Johnson oder Astra-Zeneca sprechen, kann keine Impfung erfolgen und kein Ersatzimpfstoff am gleichen Tag zur Verfügung gestellt werden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+