Rolf Gössner will mehr als seine Akte Bremer Anwalt will Verfassungsschutz kappen

Ein halbes Jahrhundert kämpfte der linke Bremer Anwalt Rolf Gössner gegen seine Überwachung durch den Verfassungsschutz, am Ende erfolgreich. Aber vorbei ist es trotzdem noch nicht.
22.05.2021, 13:16
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Bremer Anwalt will Verfassungsschutz kappen
Von Joerg Helge Wagner

Ins Visier der Verfassungsschützer geriet Rolf Gössner 1970 als Student der Rechtswissenschaften in Freiburg – 50 Jahre später stellte der 6. Senat des Bundesverwaltungsgerichts fest, dass die Überwachung unverhältnismäßig und grundrechtswidrig war. Gössner, längst renommierter Anwalt in Bremen und seit 2007 sogar stellvertretender Richter am Staatsgerichtshof, ist damit höchstrichterlich voll rehabilitiert. Dennoch ist sein Kampf noch nicht vorbei: Der streitbare Jurist und Publizist ("Grundrechte-Report") fordert nun auch rechtspolitische Konsequenzen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren