Verwaltungsgericht Bremen Joy Company will Betriebserlaubnis für Bordell "Eros 69" zurück

Mit einem Eilantrag hat sich die Joy Company an das Verwaltungsgericht gewandt. Die Betreiberin des "Eros 69" will sich auf juristischem Weg die vor Kurzem entzogene Betriebserlaubnis zurückholen.
10.11.2021, 14:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Joy Company will Betriebserlaubnis für Bordell
Von Nina Willborn

Die Joy Company, Betreiberin des "Eros 69" an der Duckwitzstraße, wehrt sich auf juristischem Weg gegen die Zwangsschließung des Bordells. Ende Oktober hatte die Wirtschaftsbehörde der Gesellschaft, hinter der mutmaßlich ein Chef der verbotenen Rockergruppe "Hells Angels" aus Delmenhorst steckt, mit sofortiger Wirkung die Betriebserlaubnis für die Prostitutionsstätte entzogen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren