Fläche noch nicht freigeben

Bremer Eisverein will am Freitag die Tore zur Semkenfahrt öffnen

Noch ist die Eislauffläche Semkenfahrt im Bremer Blockland nicht freigegeben. Doch das könnte sich zum Ende der Woche ändern.
23.01.2019, 12:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elke Hoesmann
Bremer Eisverein will am Freitag die Tore zur Semkenfahrt öffnen

Noch sind die Tore zur Semkenfahrt im Blockland geschlossen. Am Freitag könnte sich das ändern.

Christina Kuhaupt

Die Eislauffläche Semkenfahrt im Blockland wird voraussichtlich am Freitag freigegeben. "Wir planen, die Tore am Freitagmorgen zu öffnen", sagte Reinhard Pridat vom Bremer Eisverein am Mittwoch. "Hoffentlich macht uns nicht noch Schnee einen Strich durch die Rechnung." Die Eisqualität sei hervorragend. Obwohl die Tore noch verschlossen sind, seien schon Schlittschuhläufer auf der Fläche unterwegs, sagte Pridat. "Insider, die sich irgendwo Zugang verschafft haben."

Der Eisverein misst regelmäßig die Dicke der Eisschicht; für die Freigabe des Feldes müsse sie mindestens acht Zentimeter betragen, erklärte der Fachmann. Das Eis war am Mittwoch laut Pridat knapp sieben Zentimeter dick. Ob die Semkenfahrt auch noch am Sonnabend offen sein wird, könne er nicht garantieren. Der Verein hoffe jetzt auf viele Frosttage, damit die Bremer lange dem Eisvergnügen frönen können.

Dafür fluten die Mitglieder die Wiesen bereits im November. Weil das Wasser an den meisten Stellen der Semkenfahrt nur 30 bis 40 Zentimeter tief ist, friert die Fläche schneller zu als Seen und Flüsse. Offene Stellen kennzeichnet der Eisverein. Die Semkenfahrt in Horn-Lehe misst gut 30 Hektar und ist etwa drei Kilometer lang. Sie liegt an der Blocklander Hemmstraße kurz hinter der A27.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+