Bremen Bremer Fall bei „XY...ungelöst“

Bremen (xkw). Um die Mitarbeit der Zuschauer wird in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY..
13.07.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Um die Mitarbeit der Zuschauer wird in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ in einem Bremer Fall gebeten, der sich am 20. Dezember 2014 zugetragen hat. Rudi Cerne berichtet in der Sendung am Mittwoch, 15. Juli, um 20.15 Uhr live im ZDF von einem Überfall auf eine Wurstbuden-Besitzerin.

Die 66-Jährige hatte einen Stand auf dem Bremer Weihnachtsmarkt. Jeden Abend nahm sie die Tageseinnahmen mit nach Hause. In der Nacht vom 20. Dezember stehen um 3 Uhr morgens vor ihrem Bett zwei Einbrecher. Sie sind in ihr Haus eingebrochen. Zunächst durchsuchen sie das Erdgeschoss und den Keller. Dabei erbeuten sie unter anderem eine auffällige Elfenbein-Schnitzerei und die Tageseinnahmen. Dann gehen die Täter in den ersten Stock, wo die Frau schläft. Sie haben es auf ihre wertvolle Rolex-Uhr abgesehen, die das Opfer ihnen ohne Widerstand gibt. Beide Täter entkommen. In der Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ zeigt Rudi Cerne Fotos der gestohlenen Schnitzerei und der Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+