Diebstahl Polizei stoppt mutmaßlichen Dieb mit 10.000 Euro am Bremer Flughafen

Ein 26-Jähriger soll einem Mann in Osnabrück 20.000 Euro gestohlen haben. Anschließend wollte er mit einem Teil der Beute vom Flughafen Bremen in den Libanon fliegen.
17.08.2022, 16:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sha

Ein 26-Jähriger mit 10.000 Euro Bargeld in der Tasche wurde am Flughafen Bremen gestoppt. Er soll einem 38-jährigen Mann in Osnabrück zuvor 20.000 Euro entwendet haben. Wie die Bundespolizei Bremen mitteilte, meldete der Osnabrücker den Diebstahl am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr. Er hatte den jüngeren Mann in den Mittagsstunden in seinem Auto mitgenommen. "Kurz nachdem der 26-Jährige im Bereich Johannisfreiheit ausgestiegen war, bemerkte der 38-Jährige das Fehlen einer Tasche mit dem Geld", berichtete die Bundespolizei.

Zwar habe der 38-Jährige noch versucht, auf den 26-Jährigen einzureden, dieser habe auch die Tat eingeräumt, befand sich mit seiner Beute jedoch schon am Flughafen in Bremen.

Die Bundespolizisten in Bremen ermittelten, dass der Mann auf einem Flug nach Beirut gebucht war und konnten ihn beim Einchecken zur Ausreise stoppen. "Dem Mann wurde eröffnet, welche Tat ihm zur Last gelegt wird. Und tatsächlich konnten knapp 10.000 Euro Bargeld bei ihm aufgefunden werden", teilten die Beamten mit. Das Bargeld wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück beschlagnahmt, den Flug in den Libanon trat der 26-Jährige nicht mehr an. Die Ermittlungen zum Verbleib des restlichen Geldes wurden aufgenommen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+