Entscheidung in der Baudeputation

Galoppsport auf Bremer Rennbahn vor dem Aus

Die Baudeputation beschäftigt sich an diesem Donnerstag mit der Zukunft der Galopprennbahn. Dabei geht es auch um die Frage, ob der Galoppsport Teil der künftigen Nutzung sein soll.
23.06.2021, 16:54
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Galoppsport auf Bremer Rennbahn vor dem Aus
Von Nina Willborn
Galoppsport auf Bremer Rennbahn vor dem Aus

Galopper werden wohl in Zukunft nicht mehr auf der Bremer Rennbahn zu sehen sein.

Archiv/Christian Walter

Es sieht so aus, als ob in Zukunft nur noch der Name "Galopprennbahn" an den Pferdesport auf dem Gelände zwischen Hemelingen und der Vahr erinnern wird. An diesem Donnerstag beschäftigt sich die Baudeputation mit der Zukunft des Geländes. Es geht um den Weg über das Areal und Eckpunkte der zukünftigen Nutzungen, über beide Themen hatten in den vergangenen Tagen und Wochen auch der Regionalausschuss sowie der Hemelinger Bauausschuss und Beirat beraten und ihre Voten abgegeben. Ebenso wie sie werden sich voraussichtlich auch die Deputierten von SPD, Grünen und Linken dagegen entscheiden, dass es auf dem Gelände künftig noch Pferderennen geben wird.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren