Serie "Bremer Geheimnisse" Ein Gotteshaus aus Nadelholz

Unter dem Titel "Bremer Geheimnisse", Band 2, haben Frank und Regine Kölpin ein neues Buch herausgebracht. Fünf der 50 Geheimnisse stellen wir in einer kleinen Serie vor. In dieser Folge: die Fleetkirche.
09.11.2021, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Regine Kölpin Frank Kölpin

Man muss schon sehr genau hinsehen, um diese kleine Kirche zu finden. Sie liegt etwas versteckt zwischen Waller Damm und Hohweg in der Waller Feldmark. Doch ist sie entdeckt, fällt dem Betrachter sofort eines ins Auge: Das Gebäude ist ganz aus Holz gebaut und im Turm fehlt die Glocke. Der Schriftsteller René Paul Niemann, der viele Jahre in unterschiedlichen Museen gearbeitet hat, berichtet, dass diese Kirche gar keine Kirche mehr ist, sondern profanisiert wurde. Er muss es wissen, schließlich ist er der Besitzer dieses einstigen Gotteshauses. Und sein Retter, denn mit dem Kauf bewahrte er es vor dem Abriss.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren