Gesundheitssenatorin über Corona-Impfstoff

Claudia Bernhard: „Die Mengen sind sehr überschaubar“

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) über die nächsten Impfstoff-Lieferungen für Bremen, den Ablauf der Impfungen, die Einkaufspolitik der EU und die Perspektiven für den Sommer.
10.01.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Claudia Bernhard: „Die Mengen sind sehr überschaubar“
Von Sabine Doll

Frau Bernhard, sind Sie schon gegen Covid-19 geimpft?

Claudia Bernhard: Nein, ich bin ja auch noch nicht an der Reihe. Laut der Reihenfolge der Ständigen Impfkommission gehören Personen, die in Regierungen tätig sind – so heißt es dort – zur vierten Gruppe.

Werden Sie sich impfen lassen?

Ja.

Das möchten viele Bremer auch. Der Bundesgesundheitsminister hat angekündigt, dass im Sommer für jeden in Deutschland ein Impfangebot gemacht werden kann. Glauben Sie daran angesichts des wenigen Impfstoffs, der nur kleckerweise geliefert wird?

Mit kleinen Einschränkungen würde ich dem zustimmen. Von den Verträgen her, die Deutschland abgeschlossen hat, wäre dies grundsätzlich möglich.

Lesen Sie auch

Aber?

Wir haben erst für zwei Impfstoffe Lieferzusagen. Und die Mengen sind sehr überschaubar. Ginge es in diesem Tempo weiter, schaffen wir das nicht. Ich gehe aber davon aus, dass sich die Mengen im zweiten Quartal massiv erhöhen werden.

Was erwartet Bremen an Lieferungen des Moderna- und des Biontech-Impfstoffs in den nächsten Tagen und Wochen?

Von Biontech bekommen wir nach wie vor 4875 Impfdosen, die im Wochenabstand kommen sollen. Wegen der zusätzlichen sechsten Dosis, die wir pro Ampulle herausholen, sind das dann pro Lieferung etwa 5800 Dosen. Am Freitag kam eine Lieferung, die nächste ist für den 18. Januar angekündigt. Für Februar gibt es noch keine konkreten Termine.

Und was kommt von Moderna?

Ab Dienstag werden wir etwa alle zwei Wochen beliefert. Die ersten beiden Lieferungen umfassen je 1200 Dosen; zwei Wochen später kommen 2400 und danach 6000 Impfdosen. Bis zur achten Kalenderwoche kommen wir demnach auf knapp 11.000 Dosen. Moderna muss ebenfalls zweimal geimpft werden.

Lesen Sie auch

Eine Leopoldina-Wissenschaftlerin hat der Bundesregierung bei der Bestellung des Impfstoffs „grobes Versagen“ vorgeworfen. Teilen Sie diese Kritik?

Das ist aus meiner Sicht überzogen. Wer wusste im Sommer oder Herbst genau, welches Unternehmen das erste ist? Zulassung und Herstellung sind sehr diffizil, es ist kein Stück Seife, das da produziert wird. Die Produktionsmenge ist aber einfach viel zu gering. Die Hoffnung Europas lag auf verschiedenen Impfstoff-Lieferanten. Biontech hat es dann als erstes Unternehmen mit einer gewissen Größenordnung geschafft, das hat die EU aus meiner Sicht falsch eingeschätzt. Und: Bei der Bestellung im Herbst wurde einfach auch zu wenig Geld in die Hand genommen, um entsprechend einzukaufen.

Sollte bei den aktuell so überschaubaren Mengen die zweite Spritze aufgeschoben werden, um möglichst viele Menschen zu impfen?

Das sehe ich kritisch. Wenn es irgendwie geht, sollte man den Menschen, die zu Hochrisikogruppen gehören oder mit ihnen zu tun haben, so viel Sicherheit wie möglich geben. Infektionen können auch bei Erstgeimpften auftreten. Der Schutz bei der ersten Impfung liegt zwischen 30 und 70 Prozent. Sich darauf zu verlassen, ist zu riskant.

Wann wird mit der Impfung der zweiten Prioritätsgruppe begonnen?

Bei den aktuell unsicheren Aussichten nicht vor März.

Lesen Sie auch

Wo stehen wir im Herbst?

Ich hoffe, dass wir im zweiten Quartal so viel Impfstoff zur Verfügung haben, dass im Laufe des Sommers zwei Drittel durchgeimpft sind. Aber ob wir dann schon auf der sicheren Seite sind, da bin ich skeptisch. Denn: Man weiß nicht, wie sich das Virus bis dahin noch verändern kann.

Das Gespräch führte Sabine Doll.

Info

Zur Person

Claudia Bernhard (59) ist seit August 2019 Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz in Bremen. Die Linken-Politikerin war von 2011 bis 2019 Abgeordnete der Bürgerschaft.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+