Nach der Bürgerschaftswahl

Bremer Grüne Jugend will rot-rot-grüne Regierung

Jamaika oder Rot-Rot-Grün? Eine dieser beiden Koalitionen wird wohl zukünftig Bremen regieren. Die Jugendorganisation der Bremer Grünen hat sich nun positioniert.
05.06.2019, 12:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Grüne Jugend will rot-rot-grüne Regierung

Wer regiert zukünftig Bremen? Auf einem Landesparteitag wollen die Grünen über ihre Möglichkeiten abstimmen.

Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Auf dem Weg zu einer neuen Regierung im kleinsten Bundesland hat die Jugendorganisation der Bremer Grünen für eine Koalition aus SPD, Grünen und Linkspartei geworben. "Die kommenden vier Jahre sind entscheidend für den Klimaschutz. Sie sind die letzte Chance, unsere Lebensgrundlage zu erhalten", sagte die Sprecherin der Grünen Jugend Bremen, Friederike Gravenhorst, am Mittwoch. Es brauche einen schnellen und grundlegenden Wandel der Wirtschaft und Gesellschaft.

Sprecher Simon Metzger verwies darauf, dass CDU und FDP eine Verschärfung des Polizeigesetzes anstrebten. "Diese ist nicht mit unserer Vorstellung eines freien, offenen und toleranten Bremens vereinbar", sagte er.

Bei der Landtagswahl am 26. Mai hatte die CDU erstmals seit mehr als 70 Jahren mehr Stimmen erhalten als die SPD, die ihr bislang schlechtestes Bremer Ergebnis bekam. Die bisherige Regierung aus SPD und Grünen hat nun keine Mehrheit mehr. Die Grünen werden nun von CDU und FDP umworben für ein Jamaika-Bündnis und von SPD und Linkspartei für Rot-Rot-Grün. An diesem Mittwochabend will der Landesvorstand eine Empfehlung abgeben, mit welchen Parteien über eine Koalition verhandelt werden soll. Am Donnerstag soll die Basis auf einem Landesparteitag darüber abstimmen. (dpa)

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+