Im Profifußball und in Medien Innensenator Mäurer fordert Werbeverbot für Sportwetten

Innensenator Ulrich Mäurer will gegen Werbung für Sportwetten vorgehen. Hier hat er vor allem den Profifußball im Blick, aber auch Medienunternehmen wie den Axel-Springer-Verlag.
14.07.2021, 09:05
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Innensenator Mäurer fordert Werbeverbot für Sportwetten
Von Nina Willborn

Nach dem Streit mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) und Werder um die Polizeikosten bei Hochrisikospielen nimmt der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) erneut den Profifußball ins Visier – dieses Mal aber die gesamte Branche, und dazu noch eine weitere: die Glücksspielanbieter. Dass aktive und ehemalige Fußballprofis, Vereine und Verbände wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball-Liga Millionensummen kassieren, um für Sportwetten Werbung zu machen, will Mäurer nicht weiter hinnehmen. Er fordert ein Werbeverbot analog zu dem für Zigaretten oder Drogen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren