Bremer Klinikverbund Hautklinik verliert Chefarzt

Am Bremer Klinikum Ost wechselt 2022 die ärztliche Spitze der Hautklinik. Sowohl der Chefarzt als auch der Leitende Oberarzt verlassen den kommunalen Klinikverbund Geno.
02.11.2021, 19:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hautklinik verliert Chefarzt
Von Jürgen Theiner

Der Klinikverbund Gesundheit Nord (Geno) verliert einen weiteren bekannten Chefarzt. Markus Zutt, Leiter der Hautklinik am Klinikum Bremen-Ost (KBO), verlässt im kommenden Jahr die Geno und übernimmt eine Tätigkeit als niedergelassener Arzt in einer Bremer Gemeinschaftspraxis. Auch der Leitende Oberarzt der Klinik hat gekündigt, sodass die komplette Spitze der Dermatologie der Gesundheit Nord ersetzt werden muss. Die Sprecherin der Gesundheit Nord, Karen Matiszick, bestätigte entsprechende Informationen des WESER-KURIER. "Natürlich bedauern wir diesen Schritt sehr, weil Professor Zutt ein engagierter und überregional anerkannter Chefarzt ist, der die Klinik in den letzten zehn Jahren fachlich enorm weiterentwickelt hat", so Matiszick. Es werde aber sicher gelingen, kompetente Nachfolger zu finden.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren