Beckmann-Werke neu interpretiert

Bremer Künstler und Welttheater

Altstadt. „So gesehen – Max Beckmanns Welttheater aus der Sicht Bremer Künstler“ heißt die Ausstellung, die in der City Galerie im City-Lab, Ansgaritorstraße 4, bis zum 20. Dezember zu sehen sein wird.
09.10.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Matthias Holthaus

Altstadt. „So gesehen – Max Beckmanns Welttheater aus der Sicht Bremer Künstler“ heißt die Ausstellung, die in der City Galerie im City-Lab, Ansgaritorstraße 4, bis zum 20. Dezember zu sehen sein wird. 30 Bremer Künstlerinnen und Künstler haben in 100 Werken drei Kunstwerke von Max Beckmann neu interpretiert. Zusätzlich wurde ein Theaterstück von Bremer Schauspielern geschrieben, „Mabek – Das Kostümfest“, das an zehn Abenden aufgeführt wird. Anschließend gibt es eine After-Work-Lounge, bei dem mit den Künstlern bei Musik und Getränken gesprochen werden kann. Karten in der Galerie, montags bis sonnabends, von 11 bis 17 Uhr. Mehr Informationen auf www.bremen-city.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+