Bremer Paritätsgesetz Wie Gleichberechtigung auf dem Wahlzettel aussehen könnte

Wäre ein Bremer Gesetz, das die gleiche Anzahl von männlichen und weiblichen Kandidaten bei Wahlen vorschreibt, möglich? Diese und andere Fragen sollte ein juristisches Gutachten klären. Es liegt nun vor.
11.02.2022, 19:40
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie Gleichberechtigung auf dem Wahlzettel aussehen könnte
Von Nina Willborn

Blickt man auf die Menschen, herrscht in Bremen nahezu Gleichstand, was das Verhältnis der Geschlechter angeht: 50,6 Prozent Frauen, 49,3 Prozent Männer laut Einwohnerstatistik des Landesamtes für September 2021. Anders sieht es in der Politik aus: Die politischen Entscheidungen werden in der Bürgerschaft mehrheitlich von Männern getroffen (Anteil 63 Prozent) – was auch daran liegt, dass auf den Wahllisten der Parteien mehr Männer als Frauen zu finden sind.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren