Gerichtsurteil Bremer Polinnen demonstrieren gegen Abtreibungsgesetz

Polinnen und Polen aus Bremen wollen am Sonntag gegen das Gerichtsurteil zur Verschärfung des Abtreibungsverbots in Polen demonstrieren.
29.10.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Polinnen demonstrieren gegen Abtreibungsgesetz
Von Patricia Friedek

Seit Tagen wird der Protest gegen das neueste Urteil über das Abtreibungsgesetz in Polen lauter – jetzt gehen Polinnen und Polen auch in Bremen auf die Straße. Am Sonntag um 15 Uhr treffen sich vor allem polnische Frauen, aber auch Männer am Überseemuseum. Von dort geht der Protestmarsch über Bahnhofstraße, Herdentor, Schüsselkorb, Violenstraße und Domsheide zum Marktplatz. Die Polizei begleitet den Protest, alle Corona-Hygiene-Maßnahmen sollen beachtet werden. „Wir wollen für die Freiheit der Frauen in Polen kämpfen. Ich bin sehr traurig darüber, was gerade in meinem Heimatland passiert und deshalb möchte ich die Frauenrechte verteidigen“, sagt Organisatorin Natalia Cetler.

Lesen Sie auch

Die Demonstrierenden wollen ihren Unmut gegenüber einem gerade beschlossenen Gerichtsurteil durch das oberste Gericht in Polen zeigen. Demnach soll ein Schwangerschaftsabbruch selbst bei einem stark geschädigten Embryo nicht mehr möglich sein. Das Verfassungsgericht hat am 22. Oktober eine Abtreibung auch in einem solchen Fall für verfassungswidrig erklärt. Damit folgten die von der Regierungspartei PiS gestellten Richter einem Antrag rechtskonservativer Parlamentsabgeordneter, der besagt, dass die bisherige Bestimmung gegen den Schutz des Lebens verstoße. Mit dem Urteil ist eine Abtreibung in Polen nur noch erlaubt, wenn die Gesundheit der Frau gefährdet oder die Schwangerschaft Folge einer Vergewaltigung ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+