Vorfälle im Viertel Bremer Polizei fertigt 24 Anzeigen gegen „Querdenker“

Am Sonnabend haben sich in Peterswerder sogenannte „Querdenker“ versammelt. Die Polizei erteilte Platzverweise gegen die Frauen und Männer, die gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben.
12.04.2021, 16:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von haf

In Peterswerder ist es am Sonnabend zu mehreren Verstößen gegen die Corona-Verordnung gekommen. Nach Angaben der Polizei versammelten sich gegen 15 Uhr 13 Personen aus der sogenannten „Querdenker“-Szene in der Franz-Böhmert-Straße.

Da die Gruppe weder aus einem Haushalt stammte, noch die Teilnehmer sich an Mindestabstände hielten, lösten die Beamten die Versammlung auf. Wenig später kamen die Frauen und Männer in der Nähe erneut zusammen. Die Einsatzkräfte erteilten erneut Platzverweise und fertigen, nach eigenen Angaben, insgesamt 24 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung und falscher Namensangabe an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+