Einsatz in Gröpelingen

Bremer Polizei stoppt Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft

Weil sie den Verkehr behinderten hat die Bremer Polizei am Samstag im Bremer Stadtteil Gröpelingen den Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft gestoppt. Es soll auch Schüsse gegeben haben.
10.11.2019, 15:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Polizei stoppt Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft

Nach einem schweren Unfall in Bremerhaven ist nun auch die Beifahrerin verstorben.

Christian Kosak

Die Polizei hat in Bremen den Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft gestoppt, der den Verkehr behindert hatte. Die Beamten kontrollierten am Samstag 21 Fahrzeuge und mehr als 60 Menschen. Dabei wurden mehrere Schreckschusswaffen sichergestellt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zeugen hatten ausgesagt, dass es aus einem Auto heraus mehrfach geknallt habe, dabei könne es sich um Schüsse gehandelt haben. Die Polizei ermittelt gegen Teilnehmer des Korsos wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Waffengesetz, Beleidigung und Straßenverkehrsgefährdung.

In der Vergangenheit haben Hochzeitskorsos in Bremen für Aufsehen und Ärger gesorgt. Seit September warnt die Polizei in einem Flyer vor möglichen Konsequenzen. (dpa/haf)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+