"Rolanda" soll neue Werbeträgerin werden

Bremer Roland könnte eine Freundin bekommen

Bremen. Seit mehr als 600 Jahren ist er Single. Seit mehr als 600 Jahren steht er allein auf dem Marktplatz. Damit soll es demnächst vorbei sein - zumindest, wenn es nach dem Willen von Take Janssen geht. Der Bremer Roland soll seine Rolanda bekommen - sein weibliches Pendant.
11.07.2010, 07:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Goerke
Bremer Roland könnte eine Freundin bekommen

So könnte das aussehen: Rolanda riesengroß auf dem Bahnhofsplatz.

Take Janssen

Bremen. Seit mehr als 600 Jahren ist er Single. Seit mehr als 600 Jahren steht er allein auf dem Marktplatz. Damit soll es demnächst vorbei sein - zumindest, wenn es nach dem Willen von Take Janssen geht. Der Bremer Roland soll seine Rolanda bekommen - sein weibliches Pendant.

Die Idee dahinter: Während der Roland reserviert, sachlich und bodenständig daherkommt, könnte Rolanda den fröhlicheren Part übernehmen und als Werbe-Ikone auch über Bremens Stadtgrenzen hinaus für positive Schlagzeilen sorgen.

'Natürlich ist die Idee ernst gemeint', versichert Take Janssen. Seit etwa zwei Jahren tüftelt der Bremer an seinem Projekt, dem Roland ein weibliches Pendant gegenüberzustellen. Allerdings nicht im wörtlichen Sinne, denn auf dem Marktplatz müsse Rolanda nicht unbedingt stehen, sagt Janssen. Wenn also nicht auf dem Marktplatz, wo der Roland seine neue Freundin wenigstens aus der Ferne bestaunen könnte, wohin dann mit der neuen Liebe? Wohin mit Rolanda?

Rolanda auf dem Bahnhofsplatz?

Take Janssen macht einen Vorschlag: 'Der Bahnhofsplatz ist mein Favorit.' Der sei stark frequentiert - jeden Tag 150000 Passanten, die Rolanda bestaunen und fotografieren könnten. Ohnehin werde in Bremen seit Jahrzehnten darüber gestritten, ob und vor allem wie der Bahnhofsplatz umgestaltet werden könne. 'Was spricht also gegen Rolanda?', fragt Janssen.

'Angefangen hat alles mit einer Diskussion, die Jens Böhrnsen vor rund zwei Jahren angestoßen hat', sagt Janssen. Der Bürgermeister forderte damals von den Bremen, die schon sprichwörtlich gewordene hanseatische Zurückhaltung aufzugeben und offensiver für Bremens Vorzüge zu werben. Janssens Rezept gegen die falsche Bescheidenheit: die Rolanda. Sie könne einerseits an die Tradition und Werte des Rolandes anknüpfen, dies aber gleichzeitig mit einer positiveren Art verbinden. Die Rolanda als Werbeträger eines fröhlichen, weltoffenen Bremens. So zumindest schwebt es Take Janssen vor. Nicht, dass Bremen nicht schon fröhlich und weltoffen wäre, aber warum nicht noch mehr davon zeigen?

Stellt sich nur noch eine Frage: Wie genau soll Rolanda eigentlich aussehen? Take Janssen ist nun auf der Suche nach einer Vorlage aus Fleisch und Blut. 'Sympathisch, liebreizend, charmant, lebensfroh, moralisch gefestigt soll sie sein und eine fraulich-selbstbewußte Persönlichkeit', lautet das anspruchsvolle Profil. Für den Oktober hat Janssen eine Veranstaltung geplant, genauer gesagt ein Casting. Dabei können sich die Bewerberinnen präsentieren, die Rolanda ein Gesicht verleihen wollen.

Take Janssen träumt von einem 'Rolanda-Festival'. Eine Mittelalter-Party soll es sein, in passender Umgebung mit historischen Kostümen, wobei die Geschichte von Roland und Rolanda bühnenreif und publikumswirksam präsentiert wird. Als Höhepunkt wird das neue Gesicht der Rolanda gewählt - vergleichbar mit der Marianne in Frankreich, als Symbol für Freiheit und die französische Nation.

Beim Bremer Bauressort hat man von der Idee, eine Rolanda aufstellen zu wollen, noch nichts gehört. 'Grundsätzlich stehen wir dem Vorhaben eher skeptisch gegenüber', sagt Sprecher Michael Ortmanns. Ein Mindestmaß an historischer Ernsthaftigkeit müsse schon gewahrt bleiben. Take Janssen bleibt dennoch optimistisch. Er will bereits mit Verantwortlichen aus dem Bremer Rathaus Kontakt aufgenommen haben. 'Dort war man von der Idee sehr begeistert', versichert Janssen.

Wer sich an dem Wettbewerb Rolanda 2010 beteiligen möchte, kann sich hier anmelden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+