Personalvorschlag des Unterbezirks Stadt

Wetjen soll Bremer SPD-Landeschef werden

Reinhold Wetjen, bisher Beisitzer im SPD-Unterbezirk Bremen-Stadt, soll neuer Landesvorsitzender der Partei werden. Über die Personalie wird am 12. Juni auf einem Parteitag abgestimmt.
05.05.2021, 12:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wetjen soll Bremer SPD-Landeschef werden
Von Jürgen Theiner
Wetjen soll Bremer SPD-Landeschef werden

Reinhold Wetjen soll SPD-Landesvorsitzender werden.

Selin-Ece Arpaz/SPD Bremen

Reinhold Wetjen soll neuer Landesvorsitzender der SPD werden. Nach Informationen des WESER-KURIER wird der Unterbezirksvorstand der Sozialdemokraten am Mittwochabend einen entsprechenden Personalvorschlag für den Landesparteitag am 12. Juni machen. Dort muss die Spitze des Landesverbandes neu besetzt werden, weil die designierte Bildungssenatorin und aktuelle Landeschefin Sascha Aulepp erklärt hatte, sich nicht erneut für das Amt bewerben zu wollen.

Reinhold Wetjen hat bisher keine herausgehobenen Funktionen in der Bremer SPD innegehabt, gilt aber als eine Art graue Eminenz. Er ist einflussreicher Vordenker im einflussreichen SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte, außerdem gehört er dem Vorstand des Unterbezirks Bremen-Stadt an. Zuletzt beeinflusste er die Programmatik dieser Parteigliederung als Vorsitzender des Arbeitskreises „Soziale Stadtentwicklung“. Wetjen ist Ehemann der ehemaligen Sozialsenatorin Karin Röpke.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+