Programm des Bundes Bremer Verkehrsressort macht auf Förderung für Abbiegeassistenten aufmerksam

In einem aktuellen Schreiben weist das Bremer Verkehrsressort Unternehmen auf ein Programm des Bundes zur Förderung zur Übernahme von Kosten für Abbiegeassistenten hin.
04.05.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Verkehrsressort macht auf Förderung für Abbiegeassistenten aufmerksam
Von Pascal Faltermann

Weil immer noch zahlreiche Lastwagen und Busse in Bremen nicht mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet sind, weist das Verkehrsressort auf eine Förderung des Bundes hin. In einem Schreiben an den Landesverband Verkehrsgewerbe und den Verein Bremer Spediteure macht die Behörde darauf aufmerksam, dass doch möglichst viele Unternehmen das aktuelle Programm des Bundes nutzen könnten und sollten. Ab Montag, 4. Mai, können die entsprechenden Anträge beim Bundesverkehrsministerium gestellt werden. Gefördert werden 80 Prozent der Ausgaben, maximal jedoch 1500 Euro pro Abbiegeassistent.

Große Fahrzeuge haben beim Abbiegen oder Wenden eine stark eingeschränkte Sicht. Dadurch sind Fußgänger und Fahrradfahrer besonders gefährdet. 2018 hatte es in Bremen mehrere Unfälle gegeben, bei denen Busse oder Lkw Personen schwer verletzten. Im April 2018 ist eine Frau an den Folgen eines solchen Unfalls gestorben. Nach Angaben des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) sind rechtsabbiegende Lkw Hauptverursacher von tödlichen Radunfällen. Das soll sich durch Abbiegeassistenten ändern. Über Sensoren und Kameras erkennen die Systeme Personen im toten Winkel. Sie geben dann ein akustisches oder optisches Signal, das den Fahrer auf den Radfahrer oder Fußgänger hinweist.

Lesen Sie auch

Solche elektronischen Systeme sind ab dem Jahr 2022 für neue Lkw-Typen und spätestens ab 2024 für alle weiteren Neufahrzeuge verpflichtend. Zuletzt hatte das Bremer Recyclingunternehmen Nehlsen seine 250 Fahrzeuge mit einem entsprechenden System ausgestattet. Auch der Abwasserentsorger Hansewasser hat seine komplette Lkw-Flotte mit dem System versehen. Bei der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) hat noch keiner der gut 220 Busse den Assistenten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+