Arbeitnehmervertretung

Bremer Verwaltung wählt Personalräte

Mehr als 30.000 Beamte und Angestellte des Öffentlichen Dienstes sind aufgerufen, an diesem Mittwoch ihre Personalräte, also Arbeitnehmervertreter, zu bestimmen. Die Wahl läuft unter erschwerten Bedingungen.
18.03.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Verwaltung wählt Personalräte
Von Nina Willborn
Bremer Verwaltung wählt Personalräte

Der Personalrat Schulen und die Bildungsgewerkschaft GEW haben zuletzt für Februar zu einer Demonstration eingeladen.

Christina Kuhaupt

An diesem Mittwoch wählen die knapp 14.000 Beamtinnen und Beamten und die knapp 19 .000 Angestellten des öffentlichen Dienstes ihre Personalräte, Frauenbeauftragte, Jugend- und Auszubildendenvertreter und den Gesamtpersonalrat für Stadt und Land.

Angesichts der Einschränkungen aufgrund des Coronavirus läuft die Wahl der Interessensvertreter unter erschwerten Bedingungen, ausgesetzt werden konnte sie allerdings nicht. Das sieht das Gesetz nicht vor. Der Senat hätte eine Verschiebung anordnen können, hat dies aber nicht getan, denn der öffentliche Dienst arbeitet ja weiter. „Ich hoffe trotz der erschwerten Umstände auf eine möglichst hohe Wahlbeteiligung“, sagt Doris Hülsmeier, Vorsitzende des Gesamtpersonalrats.

Lesen Sie auch

Auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ruft alle Lehrer sowie die wahlberechtigten Mitarbeiter freier Träger dazu auf, ihre Stimmen abzugeben, auch wenn der Betrieb in Schulen und Kindertagesstätten bis auf die Notdienste ruht.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+