Vermittlung zwischen den Religionen Wilhelm Tacke erhält Bundesverdienstkreuz

Er hat sich viele Jahre für die Verständigung zwischen den Religionen eingesetzt und über die Arbeit der Katholischen Kirche informiert. Dafür wurde Wilhelm Tacke nun mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.
01.09.2021, 17:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wilhelm Tacke erhält Bundesverdienstkreuz
Von Jean-Pierre Fellmer

Wilhelm Tacke hat am Mittwoch das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Tacke war ehemaliger Pressesprecher des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen, ausgezeichnet wurde er für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement bei der interreligiösen Verständigung und der Vermittlung der Bremer Stadthistorie, teilt die Senatskanzlei mit. Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) überreichte Tacke den Orden stellvertretend für den Bundespräsidenten im Senatssaal des Rathauses.

Von 1987 bis 2008 war Tacke Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen. Oft habe er in dieser Zeit auch humorvoll über die Arbeit der katholischen Kirche informiert und sich für die christlich-jüdische Verständigung eingesetzt. 25 Jahre lang war er der katholische Vorsitzende und Geschäftsführer der "Gesellschaft für christliche Zusammenarbeit – Brüderlichkeit – in Bremen e. V.". Er organisierte gemeinsam mit dem Bremer Landesrabbiner Reisen nach Israel und Synagogenführungen in Bremen, Norddeutschland sowie Amsterdam und Antwerpen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+