Nach Tritten gegen Roller in Bremerhaven

Tatverdächtige wehren sich gegen Festnahme

Zwei Männer haben Montagnacht gegen einen Motorroller getreten. Als die Polizei sie nach ihrem Fluchtversuch stellt, reagieren die Verdächtigen aggressiv und drohen den Einsatzkräften.
11.08.2020, 11:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Tatverdächtige wehren sich gegen Festnahme
Von Eva Przybyla
Tatverdächtige wehren sich gegen Festnahme

Die beiden Männer verhielten sich bei der Festnahme gegenüber der Polizei sofort aggressiv.

DPA

Zwei Männer haben Montagnacht in Bremerhaven grundlos gegen einen Motorroller getreten. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach wurde der Roller solange beschädigt, bis Anwohner der Spadener Straße die Männer aufforderten, damit aufzuhören. Daraufhin flohen die Verdächtigen über die Königshütter Straße und liefen benachrichtigten Polizisten in die Arme.

Nach Polizeiangaben verhielten sich der 25- und der 28-Jährige sofort aggressiv. Sie führten Boxbewegungen gegen die Beamten aus und drohten ihnen. Auch nach der Überwältigung durch die Polizisten wehrten sich die Männer gegen ihre Festnahme. Die Einsatzkräfte legten daraufhin beiden Männern Handfesseln an und nahmen sie in Gewahrsam. Dort wurden ihnen wegen des Verdachts auf Alkohol- und Drogenkonsum Blutproben entnommen.

Gegen die Männern wird wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+