Jacobistraße Dachgeschoss steht in Flammen: Mann stirbt bei Brand in Bremerhaven

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Jacobistraße ausgebrochen. Der Dachstuhl des Hauses stand komplett in Flammen. Ein 29-jähriger Mann konnte nur noch tot geborgen werden.
27.07.2022, 06:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sha

Die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern im vierten Stock, als die Feuerwehr eintraf: In der Nacht zu Mittwoch ist ein Feuer in einem Wohnhaus in der Jacobistraße in Bremerhaven ausgebrochen. Dabei kam ein 29-jähriger Mann ums Leben. Das teilte die Feuerwehr Bremerhaven am Mittwochmorgen mit.

Demnach wurde der Feuerwehr der Brand gegen 23.30 Uhr gemeldet, die Dachgeschosswohnung stand beim Eintreffen der 40 Einsatzkräfte komplett in Flammen. Zunächst waren drei der 17 Bewohner vermisst, alle anderen konnten sich rechtzeitig aus dem Gebäude retten. 

Während sich zwei vermisste Personen an der Einsatzstelle unversehrt meldeten, fand die Feuerwehr den 29-Jährigen im Haus leblos am Boden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Weshalb das Feuer in dem Haus in der Jacobistraße ausbrach, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt zu Todes- und Brandursache. 

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+