Kinderspielzeug täuscht Beamte

Schlange löst Polizeieinsatz in Bremerhaven aus

Eine Fußgängerin meldete eine Schlange am Straßenrand. Die Polizei war schnell vor Ort, um eine Gefahr abzuwenden. Doch als ein Beamter - mit Handschuhen geschützt - zugriff, entpuppte sie sich als harmlos.
27.05.2020, 12:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schlange löst Polizeieinsatz in Bremerhaven aus
Von Kim Torster
Schlange löst Polizeieinsatz in Bremerhaven aus
Friso Gentsch/dpa

Eine Spielzeugschlange hat in Bremerhaven einen Polizeieinsatz ausgelöst. Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor. Demnach habe am Dienstagmorgen eine Fußgängerin in der Bürgermeister-Schmidt-Straße am Fahrbahnrand eine mutmaßliche Schlange entdeckt und daraufhin die Polizei alarmiert.

Als die Polizei in der Bürgermeister-Schmidt-Straße eingetroffen sei, habe das circa 20 Zentimeter lange, „gefährlich aussehende Reptil regungslos“ und „Auge in Auge mit dem Ordnungshüter“ am Kantstein verharrt, wie es in der Mitteilung heißt. Der Beamte habe sich zunächst mit Spezialhandschuhen geschützt und schließlich „beherzt“ zugegriffen. Aber es stellte sich heraus, dass es sich bei der Schlange lediglich um ein „echt aussehendes Kinderspielzeug“ handelte. Die Polizei teilt mit, dass die unechte Schlange temporär im Revier Geestemünde ein neues Zuhause gefunden habe.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+