Neue Regeln Bremerhaven wechselt in Corona-Warnstufe 4

Weil die Hospitalisierungsinzidenz seit Tagen über dem entsprechenden Schwellenwert liegt, gilt ab kommender Woche Warnstufe 4. Daraus ergeben sich zwei wesentliche Veränderungen.
24.01.2022, 06:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von org

Wegen der hohen Hospitalisierungsinzidenz gilt in Bremerhaven ab Montag, 24. Januar 2022, die Warnstufe 4. Das hat die Stadt am Freitag mitgeteilt.

Mit der Hospitalisierungsinzidenz wird angegeben, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen in Bezug auf eine Corona-Infektion stationär im Krankenhaus aufgenommen werden müssen. Diese Zahl war in Bremerhaven zuletzt gestiegen, lag nun den fünften Tag in Folge über dem Wert von 9. Am Donnerstag hatte das Gesundheitsamt die Hospitalisierungsinzidenz in Bremerhaven auf 15,85 beziffert.

Beim Wechsel in Warnstufe 4 ergeben sich zwei wesentliche Veränderungen:

  • Öffentliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 250 Personen und unter freiem Himmel mit mehr als 500 Personen sind untersagt.
  • Für Behördengänge gilt die 3G-Regel. Somit müssen Bürgerinnen und Bürger beim Besuch von Ämtern oder Behörden einen Impf-, Genesenen- oder aktuellen Testnachweis bereithalten. Als Testnachweis gilt ein negatives Schnelltestergebnis aus einem Testzentrum oder
    ein negativer PCR-Test.

Alle anderen Regeln bleiben unberührt. So gelten seit Freitag bereits inzidenzunabhängige Neuregelungen. Dazu zählt die 2G-plus-Regel in Einrichtungen wie beispielsweise Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder bei körpernahen Dienstleistungen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+