Finanzierung Bundesrechnungshof lehnt Ersatzbau für "Seute Deern" ab

Für den abgewrackten Holzsegler "Seute Deern" soll es in Bremerhaven einen Ersatzbau geben. Der Bundesrechnungshof ist gegen den 46-Millionen-Euro-Plan und liefert Argumente.
18.08.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bundesrechnungshof lehnt Ersatzbau für
Von Jürgen Hinrichs

Es geht um einen Batzen Geld, 46 Millionen Euro, die Bremerhaven aus dem Bundeshaushalt erwartet. Die Stadt lechzt danach, will nicht verzichten, obwohl der Zweck dieser Förderung stark umstritten ist: Nachbau eines historischen Frachtseglers aus Stahl als Ausgleich für den abgewrackten Holzsegler "Seute Deern". Der Bundesrechnungshof kann darin keinen Sinn erkennen, er hat den Vorgang geprüft und kommt zu einem klaren Ergebnis: Das Projekt sollte gestoppt werden.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren