Einkaufen, Comedy oder Yoga Das hat die Breminale noch zu bieten

Die Breminale bietet ein breites Spektrum musikalischer Highlights der unterschiedlichsten Generes. Aber auch abseits der Bühnen können die Besucherinnen und Besucher einiges endecken und erleben.
14.07.2022, 19:33
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Das hat die Breminale noch zu bieten
Von Eva Hornauer

Breminale heißt für viele Bremerinnen und Bremer vor allem eins: Fünf Tage ausgelassen feiern und das zu guter Musik. Das Festival am Osterdeich kann aber noch viel mehr. Egal ob nachhaltiges Einkaufen, Comedy oder Yoga-Sessions – ein Blick auf das Rahmenprogramm lohnt sich.

Nachhaltigkeit als Grundkonzept

Im Fokus des Rahmenprogramms der diesjährigen Breminale steht der Nachhaltigkeitsgedanke. „Nachhaltig mit der Natur, der Nachbarschaft und all unseren Ressourcen umzugehen ist uns sehr wichtig“, erklärt der künstlerische Leiter der Breminale, Jonte von Döllen. „Wir wollen mit unserem Nachhaltigkeitskonzept die Breminale langlebig kriegen und mehr mit dem Quartier vernetzen.“

Um den Besucherinnen und Besuchern Nachhaltigkeit in ihrem Alltag näher zu bringen, gibt es seit diesem Jahr eine neue Location: den Marktplatz in der Nähe des Friedenstunnels. Hier können Kleidung aus zweiter Hand von Wanted Vintage und gebrauchte Schallplatten von Studio Illegale gekauft werden. „Die Idee vom alternativen Marktplatz auf der Breminale ist total super und wird von den Besucherinnen und Besuchern auch richtig gut angenommen“, sagen Jonas Appel und Christian Wille vom Plattenladen. Die Buden am Marktplatz werden von wechselnden „fliegenden“ Händlern besetzt, die dort ihre nachhaltigen Produkte vorstellen und verkaufen.

Außerdem können sich Breminale-Gänger beim Goodis-Stand über das Thema Upcycling – also aus Abfallprodukten oder scheinbar nutzlosen Stoffen, Neues herzustellen – informieren. Gerettete und wiederaufbereitete Kleidung gibt es dort auch zu kaufen. Ein Höhepunkt ist mit Sicherheit das Zigarettenkleid, das Goodies-Inhaberin Alexa Rasch aus Tausenden weggeworfenen Kippen genäht hat. „Das Kleid ist ein Statement und stammt aus unserer Kunstschiene. Wir wollen hier darüber aufklären, dass es sich lohnt, alte Kleidung zu reparieren, anstatt sie wegzuwerfen und etwas Neues zu kaufen“, erklärt Ute Garbrecht aus dem Goodies-Team.

Wer am Sonntag noch nicht genug vom nachhaltigen Einkaufserlebnis hat, kann den alternativen Flohmarkt zwischen Altenwall und Sielwall besuchen. Von 12 bis 17 Uhr darf dort gestöbert und gefeilscht werden. Für die Nervennahrung vor, nach und während der Schnäppchenjagd sorgt das zum Flohmarkt gehörende Café, das vegetarische und vegane Speisen anbietet.

 

Sportliches Programm

Wem Tanzen nicht genug ist, kann sich auf der diesjährigen Breminale auch anderweitig austoben: Im Kunsthallenpark können wagemutige Besucherinnen und Besucher täglich von 16 bis 20 Uhr luftige Höhen beim Kistenklettern erklimmen. Dabei steht ihnen geschultes Personal zur Seite.

Am Sonnabend lädt Hood Training alle Festivalgänger zu einer Sporteinheit ein. Es kann an mobilen Fitnessgeräten gesportelt und geschwitzt werden. Die Sportlerinnen und Sportler von Hood Training zeigen ihr eigenes Können in Showeinlagen und die Gäste können in kleinen Wettbewerben gegeneinander antreten. Die Siegerinnen und Sieger dieser Wettbewerbe können sogar Preise gewinnen. Mitmachen lohnt sich also.

„Wir wollen damit auf unsere Arbeit aufmerksam machen“, sagt Daniel Magel, Chef von Hood Training. Hood Training bietet Kindern und Jugendlichen – an verschiedenen Standorten, zum Beispiel in Gröpelingen, Vegesack und Huchting – die Möglichkeit ihre eigenen sportlichen und kreativen Möglichkeiten auszutesten und auszubauen – und das mit pädagogischem Konzept.  

Wem Klimmzüge, Push-Ups und Co. zu anstrengend sind, kann am Sonntagmittag zur Yogastunde beim Creative Hub vorbeikommen. Auch die Lachmuskeln können dort am Freitag ab 18 Uhr trainiert werden: Die Bremer Stand-Up-Comedy-Szene präsentiert dann ihre besten Witze bei einer Mix-Show.

Programm für die kleinen Gäste

Die Breminale ist ein Festival für alle Bremerinnen und Bremer. Deshalb gibt es auch ein spezielles Kinderprogramm. Zum täglichen Angebot für die jüngeren Breminale-Fans gehört das Werkeln an der Krachmacherbude im Zwergendorf. Die Krachmacherbude wird von den Kindern – basierend auf einem vorgefertigten Holzskelett – entwickelt. Am Ende soll „ein gemeinsames, mehr oder weniger großes Objekt entstanden sein, an dem die vielen kleinen Helfer ihre jeweiligen Beiträge bestaunen können“, heißt es vom Veranstalter.

Perkussionist und Trommelbauer Thomas Schacht baut mit Kindern täglich von 15 bis 18 Uhr Instrumente. Die selbst gemachten Daumenklaviere, Schellenarmbänder und „Dosenwummse“, können dann auch gleich ausprobiert werden. 

Zur Sache

Programm:

Das gesamte Programm der Breminale 2022 finden Sie unter www.breminale-festival.de.

Info

Das wird am Freitag wichtig:

Immer der Nase nacht gilt am Freitag ab 15 Uhr beim Workshop Riechwerkstatt des Kindermuseums. Mit einer Mischung aus Pop, Indie und Rock eröffnet der Solokünstler Heldenlos ab 15 Uhr den musikalischen Teil der Breminale auf der Bühne im Creative Hub. Abends kann zu der Punkmusik von 24/7 Diva Heaven gefeiert werden. 

Wer sich nach den ersten zwei Festivaltagen noch weiter sportlich und kreativ austoben will, kann das im Kunsthallenpark tun: Hier kann man täglich kistenklettern und Siebdrucke anfertigen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+