Zwiesprache Lyrik im März Bremisches zum Welttag der Poesie

Bremen (sis). Die Reihe Zwiesprache Lyrik ist erfolgreich gestartet (siehe Bericht auf dieser Seite), hat aber auch an verschiedenen Standorten in der Stadt noch einiges zu bieten.
12.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sigrid Schuer

Die Reihe Zwiesprache Lyrik ist erfolgreich gestartet (siehe Bericht auf dieser Seite), hat aber auch an verschiedenen Standorten in der Stadt noch einiges zu bieten.

„Ankommen in Bremen“ heißt die Lesung in der Buchhandlung Leuwer, Am Wall 171, die Salman Nurhak am Freitag, 20. März, ab 19.30 Uhr mit seinen türkischen und kurdischen Gedichten gestaltet. Auf Deutsch trägt Jürgen Dierking sie vor. Dazu spielt Mehmet Yumusak auf der Saz.

Gerhard Zacharias wird am Freitag, 20. März, um 19 Uhr im „werk 85/Maßschneiderei für medien“, Herrlichkeit 2, eigene Lyrik aus den 1960er- und 1970er-Jahren und neuere Werke unter dem Titel „Primanerlyrik – reloaded“lesen. Er bittet dafür um Anmeldung unter Telefon 34 33 91.

Zum Welttag der Poesie am Sonnabend, 21. März, hat sich das Team um Gerhard Zacharias noch eine ganz besondere Weltreise ausgedacht, auf die sich Literaturbegeisterte von 10 und 19 Uhr in Kattenturm begeben können. Die Kontinente werden verbunden durch einen Musikspaziergang zwischen den Standorten. Diesen Höhepunkt hat Sara Dahnken initiiert.

Die Reise beginnt am Erdbeerpflückerplatz oder bei schlechtem Wetter beim Kinderhaus „Annemarie Mevissen“, beides in der Martin-Buber-Straße in Arsten. Von 10 bis 11.30 Uhr ist der Kontinent Asien dort angesiedelt. Die nächste Station ist der Heukämpendamm 54. Vor dem Seniorenwohnpark wird von 12 bis 13.30 Uhr ein Programm rund um Afrika gestaltet. Anschließend geht es von 14 bis 15.30 Uhr ins Bürgerhaus Obervieland, Alfred-Faust- Straße 4, mit einer Stippvisite in Amerika. Im Ortsamt, Gorsemannstraße 24, gewinnen Besucher von 16 bis 17 Uhr einen Eindruck von Australien. Letzte Etappe ist Europa – von 17.30 bis 19 Uhr in der Grundschule Stichnathstraße, Max-Jahn-Weg 13.

Lyrikfans können am Sonnabend, 21. März, ab 19 Uhr im Presseclub, Schnoor 27/28, außerdem noch eine Mischung aus Poetik und Saxofonklängen von Bernhard W. Rahe und Heino Kraft erleben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+