Am Wochenende öffnen Lotte und Thomas Becker ihren Garten für Besucher

Brot gebacken zwischen Krokussen

Die Vögel zwitschern, die ersten Sonnenstrahlen versprechen wärmere Temperaturen, kurz: der Frühling hält Einzug. Schneeglöckchen, Märzenbecher und Krokusse auf dem idyllischen Hof von Lotte und Thomas Becker haben schon ihre bunten Blüten gen Sonne gestreckt. Zeit für Besucher. Am Wochenende ist auf dem Becker-Hof schon einmal „Offene Gartenpforte“– vor dem offiziellen Start im Mai.
11.03.2015, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Iris Messerschmidt

Die Vögel zwitschern, die ersten Sonnenstrahlen versprechen wärmere Temperaturen, kurz: der Frühling hält Einzug. Schneeglöckchen, Märzenbecher und Krokusse auf dem idyllischen Hof von Lotte und Thomas Becker haben schon ihre bunten Blüten gen Sonne gestreckt. Zeit für Besucher. Am Wochenende ist auf dem Becker-Hof schon einmal „Offene Gartenpforte“ – vor dem offiziellen Start im Mai.

Die rund 50 Meter lange Zufahrt zum Hof Becker lässt eine Ahnung davon aufkommen, was den Besucher erwartet: eine Idylle in ländlicher Umgebung. Die einzigen Geräusche stammen von zwitschernden Vögeln und von Thomas Becker, der gerade die freie Fläche mit Schubkarre, Rechen und Besen reinigt – direkt zwischen einer alten Fachwerkscheune und dem roten Ziegelbau des mehr als hundert Jahre alten Bauernhauses. Es wird „klar Schiff“ gemacht, denn am Wochenende sollen über diese Fläche die Besucher den Weg zur bunten Blumenwiese gleich neben dem Hof finden.

Blauviolett, orange und weiß, „Krokusse, Märzenbecher und Schneeglöckchen öffnen schon zahlreich ihre Blüten“, sagt Thomas Becker froh über den bunten Anblick auf seiner Wiese. „Man kann fast täglich Neues entdecken“, erzählt der Fachmann für Garten- und Landschaftsbau, der seinen Hof samt Blumenwiese zusätzlich mit einer Vielzahl verschiedener Holzskulpturen ausgestattet hat. Vögel, Totempfahl, Sonne oder Blumen – das Bearbeiten von Holz hat Thomas Becker von seinem Vater Hans gelernt und übernommen. Hans Becker war es auch, der ein Backhaus auf dem Hof errichtete.

Gleich neben der bunten Blumenwiese, vorbei an dem riesigen Rhododendron, unter einem Schatten spendenden großen Eichenbaum mit Blick auf Eiben, Walnussbäume und Wacholder, steht das Backhaus seit mehr als 20 Jahren.

„Da werde ich wieder früh aufstehen müssen“, meint Thomas Becker, hat dabei aber ein Lächeln im Gesicht. Der Ofen im Backhaus, nach überlieferten Plänen gebaut, soll nämlich am Wochenende zur Offenen Gartenpforte wieder ordentlich eingeheizt werden. Holz hat Thomas Becker schon in der Ecke aufgeschichtet. „Alles im Garten gesammelt“, erzählt er. In den frühen Morgenstunden am Sonnabend und Sonntag wird das Holz sein Werk verrichten und für ordentlich Temperatur im Ofen sorgen.

Dann wird Thomas Becker zum Bäcker: Aus Weizen- und Roggenmehl, Buttermilch und Hefe knetet er Teig, formt den zu Laiben und schiebt diese in den vorgeheizten Ofen. Die Besucher der Offenen Gartenpforte dürfen sich auf frisches, selbst gemachtes Brot freuen. Gleich nach dem Brotbacken wird die Nachhitze genutzt. Auf großen Blechen wird Butterkuchenteig verteilt. „Der Butterkuchen ist bei den Gästen besonders beliebt“, weiß Thomas Becker aus Erfahrung. Seit vier Jahren bietet die Familie nämlich schon die Besuchstage anlässlich der Offenen Gartenpforte an. Sollten die Meteorologen Recht behalten und sich der angekündigte Sonnenschein am Wochenende einstellen, dürfen die Besucher den Butterkuchen – je nach Wunsch mit oder ohne Rosinen – beim Blick auf die bunte Blumenwiese auch draußen genießen.

Das Schlendern über das Hofgelände lohnt sich. Denn neben der üppigen Natur gibt es noch Weiteres zu entdecken. In der Scheune neben dem Haus plant Thomas Becker gleich noch einen Flohmarkt mit ein. Wer auf der Suche nach urigen Utensilien ist, um seinen Garten für den Frühling auf Vordermann zu bringen, ist bei Familie Becker genau richtig. „Und das nicht nur am kommenden Wochenende“, macht Thomas Becker deutlich. Die Vegetation ist nämlich gerade mit großen Schritten auf dem Vormarsch.

„Das heißt, in den kommenden drei Wochen werden auf der Blumenwiese auch Osterglocken und Narzissen noch ihre Köpfe gen Frühlingssonne strecken. Die Gäste sind aus diesem Grund auf unserem Hof ebenfalls willkommen“, erzählt Thomas Becker von den weiteren Möglichkeiten, den idyllischen Hof zu besuchen.

Offene Gartenpforte: Ein Besuch des Becker-Hofes in Schwanewede, Holzweg 11, ist am Sonnabend, 14. März, und Sonntag, 15. März, jeweils ab 11 Uhr möglich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+